Reisetipps Bayerischer Wald

Mit Kindern Bayerischer Wald Pause für Eltern im Abenteuer-Kinderland

Schatzsuche, Indianertipis und Piratentage sind das Salz in der g'schmackigen Suppe „Familienurlaub“

Von Abenteuerspielplatz bis Zauberwald reicht der kunterbunte Fächer, mit dem der Bayerische Wald Kindern Kurzweil zuwedelt - und Eltern entspannende Pausen. Fast überall gilt Kinderermäßigung, warten Spielprogramme und Betreuer.

Nahezu perfekten Familienurlaub garantieren die nach strengen Checks gekürten sechs so genannten Bärchen-Gastgeber (www.kinderlandbayerischer-wald.de) mit der Höchstzahl von fünf Kinderland-Teddys, darunter ein Feriendorf bei Viechtach und der Ferienpark Bischofsmais.

Region: Unterer Bayerischer Wald

Bergwerk mit Geo-Lehrpfad

Das einzige Grafitbergwerk Westeuropas heißt Kropfmühl bei Hauzenberg, hat ein Museum und einen 4,5 km langen Geo-Lehrpfad. Für die Führungen verkleiden Besucher sich mit lustigen Schutzanzügen. | Mai-Okt. Di-Sa 10-15, So 12-15, März/April Mi-So 13-15 Uhr | Erwachsene 4,50 Euro, Kinder 3,30 Euro | Sonderführungen ab 15 Pers. nach Anmeldung Tel. 08586/609147 | www.graphite.de

Region: Nationalpark

Kinderland mit Kletterbuche

Ein Kinderland mit Ganztagsbetreuung (einmal wöchentlich) gibt es am Ortsende von Ludwigsthal im Besucherzentrum „Haus zur Wildnis“, das gar kein Haus ist, sondern überdachte Freifläche samt Kinosaal und Laden, damit jeder Bayer- und Böhmerwald schmecken kann. Mit Tierfreigelände (drei Gehege: Luchs, Wolf, Wildpferd/Urrind, und eigener Kinderkarte im Biolokal (Tel. 09922/50020 | kein Ruhetag | €).

Tierfreigelände kindgerecht

So groß wie 250 Fußballfelder ist das Tierfreigelände I zwischen Neu- und Altschönau. Beim Informationszentrum Hans-Eisenmann-Haus mit Erlebnisraum für Kinder beginnt ein 7 km-Rundweg zu 36 Säugetier- und Vogelarten in 16 Großgehegen, den Sie komplett in drei bis vier Stunden oder in zwei Kurzvarianten (3 km, 1,5 Std.) erwandern können. | Parkplatz P 1 | tgl. Mitte Jan.-Mitte März 9-16, Mitte März-Mitte Nov. 9-17 Uhr | Eintritt frei (aber Parkplatzgebühren) | www.nationalpark-bayerischer-wald.de

Diplomierte Goldwäscher

Seifenhügel durchziehen das Hochmoor Klosterfilz bei St. Oswald-Riedlhütte. Sie zeugen entlang der Ohe von früheren Goldwäschern. Auf deren Spuren geht es in Riedlhütte immer um 13 Uhr mit Rucksack und Waschpfanne von Mai bis Oktober in zwei Stunden zum Goldwaschdiplom. | Erwachsene 2,50 Euro, Kinder 1 Euro | www.sankt-oswald-riedlhuette.com

Waldspielgelände

Die Waldwiese mit einem Tümpel, in dem Libellen schlüpfen, einer Hütte und einem Amphitheater wartet schon im Waldspielgelände bei Spiegelau. Mit Lehrpfad für Wissbegierige, Abenteuerspielplatz zum Toben und kinderwagentauglichem Rundweg „Tagpfauenauge“. | Informationen bei der Parkverwaltung Tel. 08552/96000 | www.nationalpark-bayerischer-wald.de

Region: Oberer Bayerischer Wald

Bayerwaldtierpark Lohberg

Die Geschichte der heimischen Tierwelt (400 Tiere aus 100 Arten) zum Anfassen bietet der Bayerwaldtierpark in Lohberg mit Umweltlehrpfad, Streichelzoo, Haus des Wolfs, Abenteuerspielplatz, Babywickelraum. | Tgl. 9-17 Uhr | Erwachsene 4 Euro, Kinder 2,50 Euro | www.lohberg.de/tierpark

Churpfalzpark

Alles, was Kinder mögen: Schippern in Riesenschwänen, Edelsteinschatzsuche, eine Wasserorgel aus 860 Fontänen und vieles mehr bietet Ostbayerns größter Freizeitpark in Loifling südlich von Chams. Angebote für die Gestaltung von Kindergeburtstagen. | Tgl. Mitte März-Mitte Okt. 9-18, Fahrbetrieb 10-17 Uhr | Erwachsene 13 Euro, Kinder 11 Euro | www.churpfalzpark.de

Donau kompakt im Zoo Straubing

Der Straubinger Tiergarten feierte im Jahr 2008 sein 70-jähriges Bestehen. Mit 1000 Tieren aus 200 Arten ist er der einzige Zoo Ostbayerns. Und lehrreich ist er auch: Im Danubium wird klar, dass Waxdick, Ukelei und Moderlieschen keine Fabelwesen sind, sondern Fische. Diese Abteilung zeigt die Lebensräume im und am 2800 km langen Donaustrom, zum Beispiel die Biotope der Fischotter und alle vorkommenden Fischarten und Amphibien im Donauaquarium.

Das harte Leben der Menschen in der Jungsteinzeit und die Geschichte der Haustiere wird in einem rekonstruierten Bauernhaus (Zooschule | Workshops Tel. 09421/21277) erklärt. | Tgl. Winterzeit 9-17, Sommerzeit 8.30-19 Uhr | Erwachsene 5 Euro, Kinder 3 Euro | www.tiergarten.straubing.de

Märchenvilla

Der schmucken Villa in Lambach sieht man das „Märchen- und Gespensterhaus“ nicht an, als das das Innere phantasievoll gestaltet ist. | Tgl. Sommer 10-18, Winter 10-17 Uhr; Nov./Dez. teilweise geschl. | Erwachsene 3 Euro, Kinder 2,50 Euro | Tel. 09943/3541, Tel. 09491/2317 | www.maerchenschloss-lambach.de

Schaubergwerk im Silberberg

Bis in die 1960er-Jahre wurde im 955 m hohen Silberberg südöstlich von Bodenmais nach Silber geschürft. Heute bietet das Schaubergwerk superspannende, unterirdische Wanderungen zu Grundwasserseen und sogar in lampenlose Gänge bei der Entdeckertour (Mi 10 Uhr | Erwachsene 11,80 Euro, Kinder 7 Euro | Taschenlampe mitbringen). Kombi-Erlebnis im Sommer: die Sommerrodelbahn. Führungen tgl. Ende März-Juni und Sept./Okt. 10-16, Juli/Aug. 10-16.45, Anfang Nov. 11-14 Uhr, danach bis Weihnachten nur angemeldet (mind. 20 Pers.) | Erwachsene 5,90 Euro, Kinder 3,50 Euro | www.silberberg-online.de