Winterurlaub Pistendeal

Welche Flugverbindungen gibt es in die Berge? Was kostet die Mitnahme von Ski-Ausrüstungen?

Air Berlin: Die Airline fliegt von Berlin, Düsseldorf und Hamburg nach Zürich und von Berlin und Düsseldorf nach Mailand. Von dort organisieren teilweise Partnerfirmen den Weitertransport in Skigebiete. Sportgepäck bis 30 Kilogramm wird kostenlos befördert. Ein Skiguide informiert online über Skigebiete, Unterkünfte und Transportmöglichkeiten.

dba: Die ehemalige Deutsche BA fliegt von Hannover, Dresden, Berlin, Hamburg, Köln/Bonn und Düsseldorf nach München sowie von Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf und München nach Nizza, das Skigebiet Isola 2000 liegt gut 70 Kilometer entfernt. Erlaubt ist die Mitnahme von zwei Gepäckstücken (je 32 Kilogramm), wobei die Skiausrüstung als Gepäckstück gilt und keiner Längenbeschränkung unterliegt.

Easyjet: Der größte Billigflieger Europas fliegt von Berlin-Schönefeld zweimal täglich nach Basel und einmal täglich nach Genf. Skifahrer und Snowboarder dürfen kostenlos zusätzlich zehn Kilogramm Gepäck mitnehmen. Bei Überbelegung werden Skiausrüstungen allerdings zurückgelassen.

Germania Express (gexx): Die Fluggesellschaft bringt Norddeutsche in die bayerischen Alpen: Germania Express fliegt von Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg und Hannover nach München und befördert Skier oder Snowboards gegen 25 Euro pro Strecke.

Germanwings: Die Eurowings/Lufthansa-Tochter transportiert Skiausrüstungen ohne Zusatzgebühren. Das Extra-Gepäck muss vorher angemeldet werden. Das Angebot gilt für alle Flüge ab Stuttgart und Köln/Bonn nach Zürich, München, Wien, Mailand, Barcelona, Nizza, Malaga, Oslo, Helsinki, Stockholm und zurück.

Hapag Lloyd Express (HLX): Von Hannover, Hamburg, Köln-Bonn und Berlin-Tegel fliegt HLX Salzburg und Klagenfurt an, von dort gelangen Skifahrer in die österreichischen Alpen. Italienische Skigebiete sind von den Destinationen Mailand und Venedig erreichbar. Von Köln-Bonn kann die Flugverbindung nach Marseille für Skiferien in Frankreich genutzt werden. Auf den genannten Flugstrecken transportiert HLX die Skiausrüstung gratis und erlaubt zusätzlich zehn Kilogramm Freigepäck.

Ryanair: Der irische Billigflieger transportiert Sportgepäck gegen eine Gebühr von 25 Euro pro Flug. Die Beförderung geschieht auf eigenes Risiko, Fluggäste müssen eine Verzichtserklärung auf Schadensersatz unterschreiben. Ryanair fliegt zweimal pro Tag von Frankfurt zum Mailänder Flughafen Orio al Serio. Flugverbindungen nach Venedig lassen sich für einen Skiurlaub in den Dolomiten nutzen. Weitere italienische Zielflughäfen in der Nähe von Wintersportorten sind Pescara und Girona.