Wellness in Südtirol:Nachhaltig entspannen

Lesezeit: 5 min

Wellness in Südtirol: Ein Außenpool wie hier am Leitlhof kann in diesem Winter schnell zum Kostengrab werden.

Ein Außenpool wie hier am Leitlhof kann in diesem Winter schnell zum Kostengrab werden.

(Foto: Bureau Rabensteiner)

Sauna, Außenpool und mollig warme Zimmer: Kann man sich das im kommenden Winter noch leisten? Zwei Unternehmer aus Südtirol zeigen, wie Wellness trotz Energiekrise möglich ist.

Von Ingrid Brunner

Schlaflos wegen der Energiekrise? Stephan Mühlmann lächelt. Nein, solche Sorgen plagen ihn nicht. Nicht mehr. Der 32 Jahre alte Hotelier hat sein Haus, den Leitlhof in Innichen im Hochpustertal, nicht nur winterfest, sondern energetisch autark gemacht. Sieht man davon ab, dass bei drei kleinen Kindern die Nächte wohl eher kurz sind, liegen die schlaflosen Nächte hinter ihm.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
apfel
Essen und Trinken
Die gruselige Haltbarkeit des Granny Smith
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Covid-19
30 Jahre alt - und das Immunsystem eines 80-Jährigen?
Geschwisterbeziehungen
Geliebter Feind
Die Performerin und Choreografin Florentina Holzinger
Kunst
»Sich über Scham hinwegzusetzen hat etwas Ermächtigendes«
Zur SZ-Startseite