Weihnachten in BethlehemEine freie Herberge? Aussichtslos!

An den Weihnachtstagen strömen Touristen in Jesu Geburtsstadt, sie feiern bei und mit den Einwohnern - und stoßen dabei auf hohe, sehr reale Mauern.

Wenn Maria und Josef heute nach Bethlehem kämen, würden sie bestimmt wieder keine Unterkunft finden. Denn die Hotels in der Palästinenserstadt sind zur Weihnachtszeit ausgebucht. "Sie werden in der Woche um Weihnachten nicht ein Zimmer in Bethlehem finden", sagt der stellvertretende Bürgermeister der Stadt im Westjordanland, George Saadeh, bei einer Führung. Die historische Stadt erlebt in den letzten Jahren einen Tourismusboom - ungeachtet der Härten der fortwährenden Besatzung durch Israel.

Bild: Reuters 23. Dezember 2010, 15:542010-12-23 15:54:01 © sueddeutsche.de/dpa, Sara Lemel/kaeb