Was läge näher, als diesen "Centenario" der Villa Massimo zusammen mit dem traditionellen Sommerfest der Akademie zu feiern. Also wartet Direktor Joachim Blüher, seit 2003 im Amt, am 3. Juni 2010 auf Tausende Gäste, überwiegend kulturinteressierte Italiener. Denn die Villa ist eine Institution in dem an Sehenswürdigkeiten nicht armen Rom, bietet Gelegenheit zum gehobenen Smalltalk und zeigt, was sich in der deutschen Kunst gerade so tut.

Bild: Villa Massimo 2. Juni 2010, 20:272010-06-02 20:27:54 © sueddeutsche.de/dpa/dgr/kaeb