Villa Massimo in RomCentenario unter Zypressen

Zehn deutsche Künstler leben hier jeweils ein Jahr lang, können sich ganz ihren Werken widmen und locken mit Ausstellungen Besucher aus aller Welt. Nun feiert die Villa Massimo 100. Geburtstag.

Das deutsche Arkadien auf italienischem Boden heißt Villa Massimo. Jedes Jahr leben und arbeiten hier als Stipendiaten zehn deutsche Künstler aus den Sparten Bildende Kunst, Architektur, Literatur und Musik (Komposition). Am Donnerstag feiert der Sitz der Deutschen Akademie in Rom seinen 100. Geburtstag. Ein Ausflug nach Rom - in Bildern.

Der Kies knirscht unter den Füßen, wenn der Besucher vorbei an antiken Skulpturen, Zypressen und Pinien der Villa mit der elegant gestreckten Fassade zustrebt. In dem weitläufigen Park, einst vor den Toren Roms gelegen, fällt ihm dabei vielleicht auch noch der abseits gelegene modernere Ateliertrakt auf. Was die adelige Familie Massimo hier als Park hinterlassen hat, ist nicht nur ...

Bild: Villa Massimo 2. Juni 2010, 20:272010-06-02 20:27:54 © sueddeutsche.de/dpa/dgr/kaeb