bedeckt München 28°

Vater-Kind-Urlaub in Italien:Nur ohne meine Tochter

silhoustte photo of father playing with his daugther

Vater und Tochter, glücklich im Urlaub: Der entscheidende Trick ist, den Gästen das Gefühl zu geben, sie seien zusammen in den Ferien, sie dabei aber so geschickt voneinander zu trennen, dass sie ganz bei sich sein können.

(Foto: Supoj Buranaprapapong/Getty Images)

Club-Urlaub in Apulien, allein mit der kleinen Tochter - kann das tatsächlich gut gehen? Allerdings: Sobald man zugibt, dass der entspannte Urlaub mit Kind erst ohne Kind entspannt wird. Ein Erfahrungsbericht.

Das Zweite, um was es sich zu kümmern gilt, wenn man im Robinson Club alleine mit Kind urlaubt, ist die Partnerbörse. Clubs sind legendär für ihre Partnerbörsen. Diese hier hängt am Häuschen neben den Tennisplätzen, deren roter Sand von der apulischen Sonne arg verbrannt aussieht. Die Börse bringt spielwillige Club-Gäste zusammen, auf dass sie sich in der quälenden Hitze dem Teint der Courts anpassen. Die Platznutzung ist umsonst, die Schlägerleihe ist kostenlos, Ball inclusive. Der Club hat für seine Mitglieder alles im Angebot, außer das Siezen. Duzen ist Pflicht.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Pilzbedrohung in Südamerika
Ausgerechnet Bananen!
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
G-7-Gipfel in Biarritz
Alle umtänzeln Trump