bedeckt München 26°

Kalifornien:Auf dem Fahrrad durch L.A.

"Willkommen am besten Ort, um in L.A. Fahrrad zu fahren", so wirbt der Fahrrad-Guide für die Strecke. Lange wurde die Stadt von Autos dominiert, das ändert sich gerade.

(Foto: John Cameron/Mauritius Images/Alamy)

Der Los Angeles River ist vieles: Betonrinne, Filmkulisse, Obdachlosen-Zuflucht. Jetzt soll er sich in ein Erholungsgebiet verwandeln.

Von Steve Przybilla

Ein Industriegebiet im Norden von Los Angeles: Metallzäune, Strommasten, am Horizont eine Fabrik, die Teppiche recycelt. "Hier sind wir richtig", ruft Erik Hines, wenngleich man ihn kaum versteht, weil im Hintergrund die Autobahn vorbeiführt. "Das ist der Eingang", sagt er und zeigt auf ein vergittertes Tor, an dem ein Schild die Sperrung des Weges verkündet. "Ist nicht so gemeint", sagt Hines, steigt vom Fahrrad und manövriert durch eine Lücke im Zaun. "Willkommen am besten Ort, um in L.A. Fahrrad zu fahren."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Peter Schönhofen (blaues Hemd) und Jürgen Reiter, Gründer von KARE
Einrichtungshaus
"Wir wollten jung, unkonventionell und extrem sein"
Bundestagswahl
Wer von den Plänen der Parteien finanziell profitiert - und wer nicht
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
China: Downtown in Shanghai
Geldanlage
Warum Sparpläne oft weniger Rendite bringen
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB