Urlauberzahlen Beliebtes Deutschland

Die deutsche Tourismus-Branche hat im April dank des späten Osterfestes kräftige Zuwächse verbucht. Die Zahl der Übernachtungen stieg in dem Monat um elf Prozent gemessen am Vorjahr auf 40,4 Millionen, teilte das Statistische Bundesamt mit. Die Übernachtungszahlen von Gästen aus dem Inland kletterten um gut zwölf Prozent auf etwa 33 Millionen. Bei den ausländischen Touristen stand noch ein Plus von sechs Prozent. Die Zuwächse fielen auch deshalb so deutlich aus, da Ostern 2018 im März gefeiert worden war und die Messlatte für den April nun nicht so hoch lag. Die Tourismus-Branche hatte 2018 das neunte Rekordjahr in Folge erzielt. Für dieses Jahr rechnet der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband mit einem Anstieg der Übernachtungszahlen um ein bis 1,5 Prozent.