Urlaub auf Sylt:"Habe leider den Fehler gemacht, bei Sturm anzufangen"

Windsurf World Cup auf Sylt

Sylt ist ein gefragter Surf-Spot. Hier sind Profis auf den Wellen daheim.

(Foto: Frank Molter/dpa)

Calle Schmidt ist der Pionier des Windsurfens in Deutschland. Mit 82 Jahren steht er immer noch auf dem Brett. Ein Gespräch darüber, wie das Windsurfen so erfolgreich wurde.

Interview von Dominik Prantl

Calle Schmidt ist eine Legende des Windsurfens. Der Segellehrer und gelernte Werbefachmann importierte 1972 die ersten zwei Bretter aus den USA nach Deutschland - und damit auch den Surfsport. Innerhalb weniger Jahre trieb Schmidt die Popularität der Sportart maßgeblich voran und eröffnete nach eigenen Angaben 40 Surfschulen in Deutschland. Noch heute betreibt der gebürtige Hamburger seine vor 50 Jahren gegründete Surf- und Segelschule Syltsurfing in Munkmarsch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Zum Tod von Mirco Nontschew
Endlich kam aus dem Fernseher ein alles zermalmender Blödsinn
Coronavirus - Portugal
Portugal
Wie lebt es sich in einem durchgeimpften Land?
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
neuanfang
Liebeskummer
"Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen"
Neue Regierung
Wer von der Ampel finanziell profitiert
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB