bedeckt München 18°

Ungarn:Gesperrte Donau

Ungarn hat wegen der steigenden Zahl an Covid-19-Infektionen im Land seine Grenzen seit 1. September weitgehend geschlossen. Ausländische Reisende dürfen nur noch in Ausnahmefällen einreisen. Die kurzfristige Maßnahme trifft im Tourismus vor allem Anbieter von Donau-Flusskreuzfahrten. Sie verhandeln über Sondergenehmigungen, die zumindest Fahrten ohne Landgänge ermöglichen. Die Grenzschließung soll zunächst für einen Monat gelten.

© SZ vom 03.09.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite