Übernachten auf dem FlughafenSchlafen Sie gut!

Von bequemen Sesseln mit Weckfunktion bis zu Vogeldreck, der von der Decke fällt. Ein Airport-Schläfchen ist nicht überall zu empfehlen - die besten und schlimmsten Flughäfen zum Übernachten.

Seit 1996 betreibt die Kanadierin Donna McSherry die Website "The Budget Traveller's Guide to Sleeping in Airports" mit Insidertipps zu den besten Schlafgelegenheiten auf internationalen Flughäfen. Überzeugungstäter und Zufallsschläfer posten hier ihre Erfahrungen und bewerten Airports.

Was ein Flughafenschläfer mitbringen muss? Ohrenstöpsel, eine zusätzliche Decke, eine gewisse Unempfindlichkeit gegenüber Schmutz und Lärm und einen sympathisch-leeren Ausdruck im Gesicht, falls einen Sicherheitsleute verscheuchen oder zwielichtige Gestalten bedrängen - "nix verstehen!" Dann klappt's auch mit der Nachtruhe.

Singapur Changi Airport

Kennern schießen allein bei der Erwähnung von Singapurs Flughafen die Freudentränen in die Augen: Neben den üblichen Annehmlichkeiten wie bequemen Sitzen, Internetcafés, Einkaufsmöglichkeiten und gutem Essen bietet Changi dem Transitreisenden außerdem Schlafsessel mit Weckfunktion, einen Swimmingpool mit Jacuzzi, Massage und Wellnessbereich, Livebands in verschiedenen Lokalen, Kaktus- und andere Gärten, Kinofilme für umsonst, einen offiziellen Ruheraum - um nur einige zu nennen.

Foto: dpa

29. Mai 2008, 16:372008-05-29 16:37:00 © SZ