TourismusWarten auf die Massen

Während die einen Orte über zu viele Besucher klagen, müssen andere Reiseziele um ihre Gäste bangen. Impressionen von Urlaubsorten in schwieriger Lage.

Endlich ein Gast: Kamelführer bei den Pyramiden von Gizeh im Dezember 2016. Ägypten zählt zu den Ländern am südlichen Mittelmeer, die in den vergangenen Jahren durch Terroranschläge und politische Krisen kaum aus den Negativschlagzeilen herauskamen. Dementsprechend hat dort die Tourismusbranche zu kämpfen, selbst wenn Veranstalter zuletzt wieder steigende Nachfrage meldeten.

Bild: Chris McGrath 6. Juli 2017, 14:372017-07-06 14:37:10 © SZ.de/ihe/kaeb