Tourismus:Österreich sucht den Schneeballschlacht-Meister

Tourismus
Kilt-Skitag in den Nockbergen: Statt im dicken Skianzug geht's für Wintersportler im Rock über die Pisten. (zu dpa: "Österreich sucht den Schneeballschlacht-Meister") Foto: Rene Krammer/TMG/Rene Krammer/TMG/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Filzmoos (dpa/tmn) - Die Schneeballschlacht als sportlicher Wettkampf: In Filzmoos im Salzburger Land steigt Ende März die erste österreichische Yukigassen-Meisterschaft. Was bitteschön, fragen Sie? Yukigassen lautet der japanische Name für Schneeballschlacht. Dort sei aus dem Schneespaß Ende der 1980er Jahre ein regelrechter Sport entstanden, erläutert das Filzmooser Tourismusbüro.

Das Spielprinzip: Zwei Teams mit je sieben Spielerinnen und Spielern werden mit je 90 Schneebällen munitioniert. Dann versuchen sie, sich auf einem Spielfeld abzuwerfen. Kleine Schutzwände können zur Deckung genutzt werden. Wer getroffen wird, muss herausgehen. Das Team gewinnt, das am Ende der Spielzeit mehr Spieler übrighat oder die Flagge des Gegners erobert.

Mit sechs Leuten geht's an den Start

Wer vom 21. bis 23. März in oder nahe Filzmoos Urlaub macht und Ambitionen hegt, österreichischer Schneeballschlacht-Meister zu werden, kann ein Team anmelden. Die Voraussetzungen: 150 Euro für die Startgebühr und sechs mindestens 13 Jahre alte Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Alle Infos gibt es beim Tourismusbüro (www.filzmoos.at/de/service-events/yukigassen.html).

Und sollte bei Ihnen daheim dieses Jahr noch mal Schnee fallen: Warum nicht mal mit Freunden im Park zum Yukigassen verabreden?

Günstiger Skilift fahren im Dirndl

Zurück nach Österreich: Kurz vor dem Saisonende lohnt es sich, in St. Johann in Tirol, die Skihose gegen eine Lederhose oder die Jacke gegen ein Dirndl auszutauschen. Am 23. und 24. März kostet der Tagesskipass für alle Trachtenträger 30 statt 58 Euro, so das Kitzbüheler Alpen Management.

Sie sind nicht so der Lederhosen-Typ, weil die zu sehr einengt? Kein Problem, dann sind Sie am 6. April auf der Turracher Höhe in Kärnten richtig – zum Kilt-Skitag.

Im Kilt in Kärnten

Den Skipass gibt es für alle Rockträger an dem Tag zwar nicht günstiger. Dafür warten für 88,50 Euro neben den Abfahrten noch Spiele im Stil der schottischen Highland Games, bei denen Vierer-Teams gegeneinander antreten, so die Bergbahnen Turracher Höhe. Wer nicht im Quartett kommt, der wird einem Team zugeteilt. Möchte man nur Maßkrug stemmen und andere Wettkämpfe mitmachen und die Ski an dem Tag in der Ecke lassen, zahlt man ohne Skipass 42 Euro für den Spaß.

© dpa-infocom, dpa:240222-99-82005/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: