Tour ohne TouristenmassenGuten Morgen, goldenes Prag

Die schlechte Nachricht: Ausschlafen in Prag ist ein Fehler. Die gute: Wer sich bei Sonnenaufgang aufrafft, findet die Stadt, der tagsüber alle nachrennen.

Von Irene Helmes

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen. Ein solcher Umstand ist: Sehr viele Menschen finden Prag "totally awesome" und "très joli", 美极了oder "Wahnsinn!". Völlig zu Recht, Wahnsinn ist trotzdem ein gutes Stichwort, denn dem kommen Touristen leicht nahe, wenn sie sich vor den Sehenswürdigkeiten drängeln mit all den anderen auf der Jagd nach der "goldenen Stadt".

Eine Maßnahme wäre, nur noch in weniger begehrte Städte zu reisen. Eine andere: den Wecker zu stellen. Für den nächsten Tag, je nach Lage der Unterkunft auf sechs Uhr oder gar noch früher. Ja, das ist hart. Aber es lohnt sich.

Bild: Irene Helmes 8. Oktober 2015, 11:442015-10-08 11:44:08 © SZ.de/dd/rus