bedeckt München

Skitourismus in Tirol:Auf der dunklen Seite

Österreich mit Quarantänepflicht über Weihnachten

Jenseits des Bundeslandes schütteln die Menschen den Kopf über das Gallierdorf-Gemüt der Tiroler seit dem Ischgl-Fiasko. Touristiker befürchten einen nachhaltigen Ruf-Schaden.

(Foto: Felix Hörhager/dpa)

Tirol gerät ein Jahr nach dem Ischgl-Fiasko als Urlaubsziel erneut in Verruf. Da fragen sich viele: Lernen die eigentlich gar nichts?

Von Dominik Prantl

Kaum war Anfang der Woche eine innerösterreichische Reisebeschränkung für das Bundesland Tirol wegen der starken Ausbreitung der südafrikanischen Covid-Variante ausgesprochen worden, da kursierten auch schon die ersten Memes zu dem Thema. Eines zeigt ikonische Szenen aus "Der König der Löwen", in dem der kleine Löwe Simba auf die Frage, was das für ein schattiges Land am Horizont sei, vom Vater die Antwort bekommt: "Das ist Tirol, Simba, da darfst du niemals hin!"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Selbstanbau
Gärtnern ohne Garten
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Alice Cooper
Alice Cooper
"Meiner Meinung nach ist jeder Präsident ein verkappter Rockstar"
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Fresko, Hauptportal, Reichstag, Tiergarten, Berlin, Deutschland Fresko Hauptportal Reichstag Berlin Deutschland
Rassismus
Danke für nichts
Zur SZ-Startseite