Skitourismus in Tirol:Auf der dunklen Seite

Lesezeit: 5 min

Österreich mit Quarantänepflicht über Weihnachten

Ischgl im Paznauntal galt schon als Hotspot, als das Wort "Hotspot" noch eine andere Bedeutung hatte - als Après-Ski-Hotspot nämlich. Im März 2020 wurde das gesamte Tal unter chaotischen Umständen unter Quarantäne gestellt, als dort das Coronavirus ausgebrochen war.

(Foto: Felix Hörhager/dpa)

Tirol gerät ein Jahr nach dem Ischgl-Fiasko als Urlaubsziel erneut in Verruf. Da fragen sich viele: Lernen die eigentlich gar nichts?

Von Dominik Prantl

Kaum war Anfang der Woche eine innerösterreichische Reisebeschränkung für das Bundesland Tirol wegen der starken Ausbreitung der südafrikanischen Covid-Variante ausgesprochen worden, da kursierten auch schon die ersten Memes zu dem Thema. Eines zeigt ikonische Szenen aus "Der König der Löwen", in dem der kleine Löwe Simba auf die Frage, was das für ein schattiges Land am Horizont sei, vom Vater die Antwort bekommt: "Das ist Tirol, Simba, da darfst du niemals hin!"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Urlaub in Frankreich
Am Ende der Welt
Happy woman inhaling at home; Nagomi
Psychologie
"Es gehört dazu, die eigene Unzulänglichkeit akzeptieren zu können"
Vizepräsident Mike Pence in seinem Versteck während des Sturms aufs Kapitol am 6. Januar 2021. Die Randalierer verpassten ihn nur um wenige Meter.
Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol
"Eine akute Gefahr für die amerikanische Demokratie"
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Literatur
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Garten
Der Traum vom eigenen Pool
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB