Tipps von Insidern für die StädtereiseLieblingsplätze in Lissabon

Auf den Hügeln, in verwinkelten Gassen und am Fluss: Wo sich die Einheimischen in Lissabon am wohlsten fühlen, um zu entspannen, zu feiern und Fado zu hören. Ein Überblick.

Auf den Hügeln, in verwinkelten Gassen und am Fluss: Wo sich die Einheimischen in Lissabon am wohlsten fühlen, um zu entspannen, zu feiern und Fado zu hören schreiben sie in dem Blog "Spotted by Locals" in englischer Sprache. Die von Süddeutsche.de ins Deutsche übersetzten Tipps aus Lissabon setzen die Städtereise-Serie fort.

Bela Vinhos e Petiscos

"Auch wenn es nach Touristen-Klischee klingt: In Lissabon sollte jeder mal ein Fado-Haus besuchen. Wenn Ihnen die Musik nicht gefällt, ist es auf jeden Fall eine außergewöhnliche Erfahrung. Ein 'Casa de fado' in einem der Altstadtviertel zu finden, ist kein Problem. Eines zu entdecken, in dem es gutes Essen und guten Fado zu nicht überteuerten Touristenpreisen gibt, könnte aber eine Herausforderung sein.

Wenn Sie das wahre Lissabon wollen, besuchen Sie Bela Vinhos e Petiscos in Alfama: Anders als in vielen anderen Fado-Häusern sind die meisten Besucher hier einheimische Stammgäste, die an jeder Stelle eines Liedes textsicher mit einstimmen.

Hier sind die Regeln, damit Sie nicht unangenehm auffallen: Das Licht ist gedimmt und niemand spricht während eines Liedes. Sind Sie gerade erst gekommen, warten Sie die kurzen Pausen zwischen den Vorträgen ab, bevor Sie Platz nehmen. Dann steigt der Lärmpegel wieder, die Stimmung ist ausgelassen und Bela - die fröhliche Besitzerin - kommt an Ihren Tisch für einen Plausch und um mehr Wein zu servieren, bevor es weitergeht mit den nostalgischen Fado-Klängen.

Wie der Name schon sagt, gibt es hier petiscos (unsere 'Tapas'). Wenn Sie einen Gruppentisch buchen (was Sie auf jeden Fall tun sollten), wird eine Vorspeisenauswahl für alle am Tisch gebracht - chouriço assado (gegrillte Paprikawurst), salada polvo (Tintenfisch-Salat) und salada de grão com bacalhau (Kabeljau mit Kichererbsen). So kosten Sie gleich einige portugiesische Spezialitäten.

Fado-Nächte sind immer mittwochs und sonntags. An Dienstagen werden Gedichte vorgetragen und donnerstags gibt es Live-Musik."

Bela Vinhos e Petiscos, Rua dos Remédios 190, 1100-452 Lissabon, täglich 19 bis 4 Uhr.

Text: Susana Guerreiro, Spotted by Locals Lissabon, Foto: Bela Vinhos e Petiscos; hier bekommen Sie eine Fado-Kostprobe aus dem Lokal.

Bild: Bela Vinhos e Petiscos 17. Juli 2013, 17:352013-07-17 17:35:11 © Süddeutsche.de/kaeb/cag/rus