Tel Aviv, Israel

Anders als im religiösen Jerusalem geht es in Tel Aviv mondän und lebenslustiger zu. Bars und Clubs ziehen junge Leute an, es gibt viele kleine Boutiquen und Läden und am 13 Kilometer langen Strand erholen sich Einheimische und Besucher. Von März bis Oktober ist das Wasser warm genug zum Baden - und macht Tel Aviv gleichermaßen "orientalisch und westlich, sonnig und cool, spannend und entspannt, schnell und hektisch", so SZ-Korrespondent Peter Münch.

Hier finden Sie mehr Tipps zu Tel Aviv des SZ-Korrespondenten.

Bild: AFP 17. Juni 2013, 12:022013-06-17 12:02:43 © Süddeutsche.de/cag/kaeb/rus