ThüringenWo Weimar ein bisschen wild ist

Weimar verbinden die meisten mit Klassik. Dabei ist die Studentenstadt vielfältiger als Touristen wissen. Ein Rundgang.

Von Jessy Asmus und Katja Schnitzler

Bilder wie dieses haben Urlauber vor Augen, wenn sie an das klassische Weimar denken: den Theaterplatz mit dem berühmten Standbild der Dichter Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich von Schiller. Doch dieser Platz vor dem Nationaltheater zeigt beide Gesichter Weimars: Der Tag gehört den mehr oder weniger kulturbeflissenen Touristen, doch sobald es dämmert - wie hier kurz vor der Blauen Stunde - übernehmen Skater den Platz. In Weimar leben Studenten noch immer ihre Sturm-und-Drang-Zeit aus und bewahren so die Stadt davor, in historischer Bedeutsamkeit zu erstarren.

Bild: Jessy Asmus 1. November 2016, 13:292016-11-01 13:29:36 © SZ.de/harl/liv