Niederlande:Texel, Insel der Tiere

Lesezeit: 5 min

Niederlande: Die Texelschafe sind klein und muskulös. Sie werden wegen ihres Fleisches gehalten - und manchmal auch zum Herzeigen.

Die Texelschafe sind klein und muskulös. Sie werden wegen ihres Fleisches gehalten - und manchmal auch zum Herzeigen.

(Foto: Philippe Clement /imago images/Nature Picture Library)

Lämmer streicheln, Krabben fischen, Seehunde füttern: Auf der niederländischen Wattinsel Texel gibt es viele Tiere zu entdecken. Und zudem schöne Strände.

Von Laura Pickert, Texel

Weißes, braunes und schwarzes Fell verschwimmt zu einem Meer aus Wolle - unzählige Schafe drängen sich aneinander, während zwei Hunde neben ihnen die Stellung halten. Die Sonne strahlt an diesem Mittag besonders prall auf die Wiese herab, doch die Tiere scheint das nicht zu kümmern. Im Gegenteil, sie tun es den Urlaubern gleich, schließen die Augen und genießen die Wärme. Bis Mariska Witte eines der Schafe aus der Menge zerrt. Anfangs wehrt es sich ein wenig, gibt aber schnell nach. Das Ouessantschaf ist es bereits gewohnt, Besuchern präsentiert zu werden. "Das kleinste Schaf in ganz Europa", sagt Witte und zeigt das Tier, das wie ein kleines Kind auf ihren Armen sitzt. Seit ihrer Kindheit arbeitet Witte in der Schapenboerderij, einer Schaffarm auf Texel.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Ernährung
Warum Veganismus für alle nicht die Lösung ist
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Zigarettenrauch
Essay
Rauchen, um sich ganz zu fühlen
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
Relax, music earphones or happy woman lying on living room sofa and listening to podcast, radio or meditation media. Indian person in house feeling zen in sun with smile, mind wellness or good energy; Therapie
Psychologie
"Es lohnt sich, seine Gefühle ernst zu nehmen"
Zur SZ-Startseite