Wandern in Südtirol:Herbst im Lärchenwald

Wandern in Südtirol: Herbst auf dem Salten: Blick zu den Dolomiten mit der Rosengartengruppe.

Herbst auf dem Salten: Blick zu den Dolomiten mit der Rosengartengruppe.

(Foto: Manfred Kostner/mauritius images)

Wenn sich die Nadelbäume auf dem Tschögglberg und dem Salten verfärben, ist das Wandern dort besonders schön. Und auch sonst haben es die Bäume in sich.

Von Helmut Luther

Oberhalb von Jenesien, auf beinahe ebenem Weg dahinwandernd, kommt man an einem Marienschrein vorbei, der in den Stamm einer Lärche geschnitten wurde. Durch ein Gatter gelangt man zur Kofler-Salten, einer kleinen Alm, auf der zwischen verstreuten rötlich-gelb gefärbten Lärchen eine Blockhütte steht. Umringt von Zuhörern, hockt vor dem Stamm einer alten Lärche eine dunkelhaarige Frau, die neben sich am Boden einen Holzeimer abgestellt hat. Sie steckt ein u-förmiges Metallrohr in ein Loch im Stamm des Baums, um es nach kurzer Zeit, mit Harz gefüllt, wieder herauszuziehen. So zeigt Elisabeth Unterhofer den Zuschauern, wie sie Lärchenpech gewinnt.

Zur SZ-Startseite
Online-/Digital-Grafik

SZ PlusUrlaub in den Bergen
:15 Tipps für Südtirol

Wandern, schlemmen, in die Sterne oder in den Abgrund schauen. Gäbe es Südtirol nicht, man müsste es erfinden. Eine interaktive Karte mit den schönsten Orten zum Nachreisen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: