Italien:Südtirol öffnet Skigebiete

In Südtirol und im Trentino geht die Skisaison los - mit 3 G

In Südtirol und im Trentino hat die Skisaison bereits begonnen, in den kommenden Tagen öffnen viele Skigebiete. So starten etwa am 4. Dezember das Grödental und das Val di Fassa in die neue Skisaison, der Kronplatz im Pustertal und Madonna di Campiglio im Trentino haben bereits geöffnet. Wegen der Schneefälle in den vergangenen Tagen werden am kommenden Wochenende auch viele kleinere Skigebiete folgen. Für die Nutzung der Liftanlagen wird in dieser Saison in ganz Italien ein gültiger, europäischer Green Pass verlangt, das heißt, man muss geimpft, genesen oder getestet sein. Dies bleibt vorerst auch so, obwohl Südtirol wegen der ansteigenden Infektionszahlen (Wocheninzidenz circa 500) ab 6. Dezember gelbe Zone wird und dann die 2-G-Regel beispielsweise für Restaurants gilt. Für Hotels bleibt es bei 3 G. Das Trentino bleibt durchgängig bei 3 G, da dort die Infektionszahlen bisher deutlich geringer sind als in Südtirol. Für die Einreise muss ein 3-G-Nachweis vorgelegt (außer Kinder unter 6 Jahren) sowie das EU-Formular ausgefüllt werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB