bedeckt München 30°

Ostsee-Insel Vilm:Besuch auf der verbotenen Insel

Rügen Insel Vilm

Wie ein Gemälde von Caspar David Friedrich: Die Insel Vilm von Lauterbach aus fotografiert.

(Foto: Sonja Marzoner)

Massenansturm und überfüllte Strände? Nicht auf Vilm. Die Nachbarinsel Rügens ist ein Naturparadies. Was das mit DDR-Ministern zu tun hat - und wer jetzt auf der Insel übernachten darf.

Von Florian Sanktjohanser

Im Hafen von Lauterbach, zwischen Fischbrötchen-Buden und Kaimauer, blickt man hinaus auf sanfte Hügel, mit dichtem Wald überzogen und so nahe, dass man hinschwimmen könnte. Dabei muss man an verkleidete DDR-Spione denken: Männer in Fischerhut und mit umgehängten Kameras, mit aufgeklebtem Schnurrbart, Flieger-Sonnenbrille und Pelzmütze. Ähnlich subtil wie ihre Agenten tarnte die Regierung damals diese Insel dort draußen: Sie löschte Vilm einfach von den Landkarten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Journalistenmorde in Mexiko
Zonen des Schweigens
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Überwachung
Das große Schnüffeln
schlienensief
SZ-Magazin
»Man wusste nie, wie weit er gehen würde«
Abnehmen mit kleinen Tricks; waage
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Zur SZ-Startseite