Serie "Reisen ohne Flug":Im Fernbus nach Stockholm

Lesezeit: 6 min

Serie "Reisen ohne Flug": Mit dem Bus hin und mit dem Zug zurück - unser Autor war lange unterwegs.

Mit dem Bus hin und mit dem Zug zurück - unser Autor war lange unterwegs.

Unser Autor reist auf dem Landweg von München in die schwedische Hauptstadt. 29 Stunden ist er unterwegs und merkt: Je länger man fährt, desto mehr verliert die Zeit an Bedeutung. Ein Selbstversuch.

Von Dominik Prantl

So geht es also jemandem, der das Klima vielleicht nicht retten kann, aber es zumindest noch ein wenig beim Wandel bremsen möchte: Er wird ausgelacht. Das ist die erste Reaktion, wenn man erzählt, man fahre mit dem Fernbus nach Stockholm. Es ist ein mitleidiges Lachen. Anschließend kommt stets die Frage: Wie lange bist du unterwegs?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mature woman sitting on sofa at home model released, Symbolfoto property released, JOSEF10454
Familie
Was bleibt, wenn die Kinder ausziehen
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Autorenfoto James Suzman
Anthropologie
"Je weniger Arbeit, desto besser"
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB