Wagen Sie Umwege

Ein Stadt lässt sich natürlich auf den empfohlenen Routen der Reiseführer entdecken. Immer schön der bunten Linie auf dem Stadtplan nach und schon sind alle Highlights abgehakt. Doch das ist weder entspannend (warum, lesen Sie hier), noch fotografisch überraschend. Außergewöhnliches wartet nur ein paar Häuserblocks weiter, etwa ein Pfau auf dem Betonvordach eines Hochhauses in Porto. Und keine Angst vor dem Unbekannten: Das Smartphone hat nicht nur eine Kamera, sondern auch eine Karten-App, die zurück zum Getümmel lotst.

Lesen Sie hier noch mehr Tipps für gelungene Städtefotos. Wie Sie einen Strand fotografisch am besten in Szene setzen, erfahren Sie hier.

Bild: Jessy Asmus 15. November 2018, 04:592018-11-15 04:59:48 © SZ.de/kaeb/fued