bedeckt München 12°

Spanien:Kanaren frei

Die Aufhebung der Reisewarnung für die Kanarischen Inseln, einem der beliebtesten Winterreiseziele der Deutschen, wurde vom Präsidenten des Deutschen Reiseverbandes, Norbert Fiebig, begrüßt. "Die Kanaren liegen bei der Sieben-Tage-Inzidenz bereits seit Anfang Oktober unter dem Schwellenwert von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern. Die Aufhebung der Reisewarnung sei deshalb ein logischer Schritt, so Fiebig. Gleichzeitig forderte er eine abgestimmte Teststrategie für Reiserückkehrer, "damit Reisen auch in Corona-Zeiten wieder zu einer gewissen Normalität zurückkehren kann". Mit dem Einsatz von Tests bei der Einreise nach Deutschland oder noch im Zielgebiet lasse sich die Einschleppung des Coronavirus wirksam eindämmen. Die von der Bundesregierung geplante Zwangsquarantäne für Rückkehrer aus ausländischen Risikogebieten ist aus Sicht des DRV unverhältnismäßig und der falsche Weg.

© SZ vom 29.10.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema