bedeckt München

"Sleeping in Airports"-Ranking 2016:Die besten Flughäfen der Welt: Platz zehn bis sechs

Platz 10 - Zürich Kloten International Airport (ZRH), Schweiz: Makellos saubere Böden, hervorragende Beschilderung, außerordentliche Effizienz: Der Zürcher Flughafen schafft es nach 2015 erneut in die Top Ten. Doch auch der größte Kritikpunkt erfüllt Schweiz-Klischees: Die Preise, so das Ranking, seien für viele Reisende schlicht unerschwinglich. Immerhin: Im Kellergeschoss biete ein Supermarkt einen budgetschonenden Ausweg.

Platz 9 - Tallinn International Airport (TLL), Estland: Lautsprecheransagen klingen natürlich besser, wenn sie von Jazz- oder Opernsängern vorgetragen werden. Warum ist darauf noch niemand vorher gekommen? Am Flughafen von Tallinn immerhin gibt es dieses Highlight - ebenso wie eine Bibliothek und ausgesprochen gemütliche Sitzgelegenheiten. Klein, aber oho - so das Fazit der Reisenden. Und gerade die Übersichtlichkeit des Flughafens sei ein Pluspunkt, könne man ihn doch in schlappen zehn Minuten komplett durchqueren.

Platz 8 - Helsinki Vantaa Airport (HEL), Finnland: Schlafkojen zum Ausruhen (gratis von 6 bis 22 Uhr) gehörten zum Besten am Flughafen Helsinki, heißt es im Ranking. Die Rund-um-die-Uhr-Gastronomie und das Gratis-Wlan würden aber auch nicht stören.

Platz 7 - Vancouver International Airport (YVR), Kanada: Seit vergangenem Jahr einen Platz im Ranking nach oben geklettert ist Vancouver. Der Flughafen bleibt laut "Sleeping in Airports" der beste in ganz Nordamerika. "Ultra-freundlich" gehe es dort zu, wie es eben die kanadische Art sei, loben Fans. Begeistert sind sie zudem von der Architektur, den Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten und den Aquarien, die einen Einblick in den Nordpazifik geben.

Platz 6 - Osaka Kansai International Airport (KIX), Japan: Einen Riesensprung hat KIX gemacht - von Platz 17 mitten in die Top Ten. Zu verdanken ist dies laut Ranking der Einrichtung eines eigenen Bereichs nur für Passagiere, die dort schlafen wollen oder müssen. Diese können nun bequem ihr Gepäck abgeben und sich auf langen Liegen ausstrecken - Decken zum Einkuscheln gibt es im Gratisverleih. Für die Wachbleiber könnte es zwar noch ein paar Läden und Lokale mehr geben, heißt es - ausgesprochen sauber, freundlich und geräumig sei es in Osaka aber allemal.