Skigebiet Paradiski in FrankreichParadies mit Bettenburgen

Zwischen Retortenbunkern und modernem Chaletdorf: In den mit einer Seilbahn verbundenen Skistationen von La Plagne und Les Arcs erwarten Skifahrer kilometerlange Pisten und schneesichere Urlaubsorte.

In den mit einer Seilbahn verbundenen Skistationen von La Plagne und Les Arcs erwarten Skifahrer kilometerlange Pisten und schneesichere Urlaubsorte zwischen Retortenstation und modernem Chaletdorf. Von Stefan Herbke

Der Name klingt paradiesisch und tatsächlich zählt das Skigebiet Paradiski zu den Top-Skigebieten in Frankreich. Das liegt an dem vielen Schnee, dem abwechslungsreichen Gelände, der perfekten Erschließung mit Liften und Pisten sowie Unterkünften mitten im Skigebiet. Allein in Les Arcs sind durchschnittlich 26.000 Skifahrer pro Tag unterwegs, die mehr als zwei Millionen Tagesskipässe in einer Wintersaison kaufen. Im benachbarten La Plagne sind es sogar 2,3 Millionen - so viele wie in keiner anderen Wintersportstation auf der Welt.

In Paradiski kostet der Sechs-Tage-Skipass 277 Euro (208 Euro für Kinder).

Bild: Stefan Herbke 25. Februar 2014, 08:002014-02-25 08:00:43 © SZ.de/reek/cag/bavo