Schweiz:Mit dem Zug auf den Gletscher

Lesezeit: 7 min

Matterhorn Gotthard Bahn

Die Bahn fährt hier auch bei Schnee, zum Beispiel über den 2000 Meter hohen Oberalppass.

(Foto: Valentin Luthiger/Matterhorn-Gotthard-Bahn)

Autofrei zum Skifahren: Nirgends geht das so bequem wie in der Schweiz, zum Beispiel am Aletschgletscher im Wallis. Zwischen den höchsten Bergen der Alpen wird gerade massiv in den öffentlichen Verkehr investiert.

Von Hans Gasser

Ja, man hätte es sich auch leichter machen können. Zum Beispiel nach St. Anton am Arlberg fahren. Dorthin braucht der Zug von München gute drei Stunden, einmal umsteigen. Das wäre sogar mit Skiern gegangen. Nichts gegen den Arlberg, schöne Pisten, nette Leute, aber man fährt halt nicht mit Blick aufs Matterhorn; auch der Aletschgletscher ist nicht zu sehen - genauso wenig wie der Eiger. Und "ÖV-Hub" gibt es dort auch keinen. Aber wir wollen nicht vorgreifen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Depressive junge Frau abhängig von Medikamenten PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xMarcusxB
Familie und Partnerschaft
Das Monster in mir
Körpersprache
Kommunikation
"Das Entscheidende passiert jenseits der Worte"
Der russische Diplomat Boris Bondarjew
Zurückgetretener UN-Diplomat Bondarjew
"Es ist der zweite Tag in meinem neuen Leben, ich weiß noch nicht, wie es um mich steht"
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Altkanzler
Schröders Rückzug kann ein schlechtes Zeichen sein
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB