Single-Reisen Die Weggefährten

Wer nicht gern allein reist, kann über das Internet Reisepartner finden. Ein Streifzug durch die Angebote.

Von Juliane Matthey

Allein reisen ist eine tolle Sache: Man muss auf niemanden Rücksicht nehmen, ist völlig frei in der Wahl seiner Reiseziele und Aktivitäten. Und doch: "Insbesondere abends wird es oft langweilig", sagt Jörg, 35 Jahre alt und passionierter Fernwanderer. "Allein auf dem Campingplatz die Sterne beobachten ist nicht schlecht, aber du hast eben niemanden, der das Erlebnis mit dir teilt."

So ergeht es vielen Reisebegeisterten: Laut Analyse der Forschungsgemeinschaft für Urlaub und Reisen (F.U.R.) reiste im vergangenen Jahr jeder siebte deutsche Urlauber allein; mancher freiwillig, mancher unfreiwillig und aus den unterschiedlichsten Gründen: Die Menschen, denen ein gleichgesinnter Reisepartner fehlt, bilden keine homogene Gruppe; zu ihnen gehören Junge ebenso wie Alte, Singles wie Verheiratete, Pauschalurlauber wie Weltenbummler.

Jörg, für dessen Freunde nach Heirat und Familiengründung Tasmanien-Trekking nicht mehr in Frage kommt, hat vor einigen Jahren begonnen, Reisepartner im Internet zu suchen. Dort gibt es mittlerweile zahlreiche Angebote, über die Alleinreisende wider Willen einfach, schnell und unverbindlich ihrer Suche nach dem Traumurlaubspartner nachgehen können.

Einige Seiten sind durchaus seriös, kostenlos und regelmäßig aktualisiert. Andere lassen beim Nutzer mit ernsthaften Reiseabsichten eher Skepsis aufkommen: Auf reisepartner24.de zeigt die Suchmaschine zwei Jahre alte Einträge, bei urlaubsbegleitung.net muss man sich kostenpflichtig für mindestens drei Monate registrieren, und wer auf travelflirt.de inseriert, sollte sich auf zweideutige Angebote gefasst machen. Die betont jugendlichen Angebote joinmytrip.de und globalzoo.de indes sind typische Web-2.0-Spaßgruppen, deren Mitglieder kaum konkrete Reisepläne haben.

Von Nutzern mit ernsthaften Absichten stark frequentiert ist hingegen das Forum des Aktivurlaub-Ausstatters Globetrotter, in dem man kostenlos und ohne Registrierung Gesuche aufgeben kann; vor allen Individual- und Abenteuerreisende unter 50 suchen hier einen Partner. Viele Nutzer, die schon über verschiedene Seiten Reisepartner gefunden haben, loben die außergewöhnliche Seriosität des Globetrotter-Forums, die sich auch in der Zahl erfolgreicher Vermittlungen widerspiegelt.

Sieht man von fragwürdigen Angeboten ab, so hat das Internet den Weg aus der Reiseeinsamkeit enorm vereinfacht. Noch in den neunziger Jahren musste man sich bei professionellen Reisepartnervermittlern schriftlich per Fragebogen anmelden und dann auf Angebote warten; die Kosten lagen bei 50 bis 80 Mark pro Zusammenführung - es überrascht nicht, dass von den damals tätigen kommerziellen Vermittlungen keine mehr existiert.