Reisepionierin Amelia Stewart Knight:"Ich dachte, ich erreiche den Gipfel nie"

Lesezeit: 9 min

Reisepionierin Amelia Stewart Knight: Abbruch eines Camps bei Sonnenaufgang

Abbruch eines Camps bei Sonnenaufgang

(Foto: Gemälde von Alfred Jacob Miller. Quelle: Wikimedia commons)

Amelia Stewart Knight reiste 2000 Meilen im Planwagen auf dem Oregon Trail in den Wilden Westen, durch reißende Flüsse und über die Rocky Mountains - mit sieben Kindern und schwanger mit dem achten.

Von Katja Schnitzler

Knapp 30 Stunden, so lange dauert es, wenn man heute mit dem Auto vom Monroe County mitten in Iowa an die Westküste der USA möchte. Genauer, nach Portland in Oregon. Auf den 2000 Meilen sind zu ertragen: Baustellen, Staus und die Müdigkeit, die sich beim monotonen Fahren zwangsläufig einstellt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Herfried Münkler im Interview
"Die fetten Jahre sind vorbei"
Nachruf auf Dietrich Mateschitz
Voller Energie
fremdgehen
Untreue
"Betrogene leiden unter ähnlichen Symptomen wie Traumatisierte"
Psychologie
Wie sehr prägen uns unsere Geschwister?
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Zur SZ-Startseite