Urlaub in Schottland:Wandern mit Wal und Delfin

Lesezeit: 5 min

Urlaub in Schottland: Mit etwas Glück sieht man entlang des "Whale Trail" spielende Delfine.

Mit etwas Glück sieht man entlang des "Whale Trail" spielende Delfine.

(Foto: Terry Whittaker/imago images/FLPA)

Der "Whale Trail" in Schottland führt Wanderer zu Aussichtspunkten, an denen man die Tiere auch von Land aus gut sehen kann. Wenn das Wetter passt.

Von Evelyn Pschak von Rebay

Einen großen Meeressäuger im grauen Gekräusel der Hebridischen See auszumachen, sagt Chloë Nicholson, sei eigentlich gar nicht so schwer: "Wo Seevögel auf einmal im Sturzflug zu jagen beginnen oder wo es im Wasser flächig glitzert, weil vielleicht glänzende Rücken reflektieren, da stehen die Chancen gut", erklärt die 28-jährige Rangerin. Gerade steht sie vor Glengorm Castle, einem Schlösschen aus dem 19. Jahrhundert mit Ferienwohnungen in den Stallgebäuden, ganz am nördlichen, wellenumspülten Rand der schottischen Insel Mull. Den Booten nachzuschauen, führt die diplomierte Ökologin weiter aus, sei auch immer eine gute Idee: "Delfine reiten oft auf Schubwellen, sie spielen eben gerne."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Relax, music earphones or happy woman lying on living room sofa and listening to podcast, radio or meditation media. Indian person in house feeling zen in sun with smile, mind wellness or good energy; Therapie
Psychologie
"Es lohnt sich, seine Gefühle ernst zu nehmen"
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Mutlose Mädchen
Wissen
»Die Töchter wollen nicht so ein Leben wie ihre erschöpften Mütter«
Mode
Mit Stil ins 18-Grad-Büro
Zur SZ-Startseite