bedeckt München
vgwortpixel

Schottland:Die Insel der Unbeugsamen

UK - Scotland - The Hebridean Isle of Eigg

"Da schauen wir ziemlich glücklich, muss nach 1997 gewesen sein": Marie Carr, hier mit Tochter und Ehemann, die eine Pension auf Eigg betreibt.

(Foto: Corbis Historical/Getty Images)

Ein brennender Rolls-Royce und 1,5 Millionen Britische Pfund: Wie die Bewohner der Isle of Eigg in Schottland dem adligen Großgrundbesitzer ihre Insel abtrotzten.

Laraine Wyn-Jones hat gesagt, sie würde es ganz langsam mit diesem Dauerlauf angehen lassen. Jetzt ist sie seit fünf Kilometern unterwegs, macht Halt an einem kleinen unscheinbaren Staudamm mit Wasserkraftwerk, und sie meint: "Also, wir laufen jetzt da rüber, die Küste entlang. Und siehst du da hinten den Sattel? Da geht es hoch, dann weiter an der Felskante entlang und dort drüben steil runter zur Siedlung. Großartig, was!" Ja, ganz großartig.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Peter Wohlleben im Interview
"Was wir der Natur antun, tun wir uns selber an"
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind