bedeckt München 11°

Schloss Rheinsberg in Brandenburg:Die schönsten Jahre für Friedrich den Großen

Friedrich der Große hat in Rheinsberg seine glücklichsten Jahre verbracht, Kurt Tucholsky immerhin ein paar sehr angenehme Tage. Der Erste hat sich dort ein Schloss gebaut, den anderen hat es zu seinem ersten Buch inspiriert - nur zwei von vielen guten Gründen für einen Besuch.

7 Bilder

Schloss Rheinsberg

Quelle: dpa

1 / 7

Friedrich II. residierte von 1736 - 1740 in Rheinsberg. Nach seiner Krönung schenkte er 1744 das Schloss seinem jüngeren Bruder Heinrich.

Der kleine Prinz in Rheinsberg - Wo Friedrich glücklich war

Quelle: SPSG/Wolfgang Pfauder/dpa-tmn

2 / 7

Im Rückblick auf sein langes Leben nannte der alte Fritz die Zeit in Rheinsberg seine glücklichsten Jahre.

Der kleine Prinz in Rheinsberg - Wo Friedrich glücklich war

Quelle: TMB/Mundt/dpa-tmn

3 / 7

Romantische Stimmung - der Schlosspark und der Blick über den See gefiel Friedrich dem Großen genauso wie Kurt Tucholsky.

Literaturdienst - Kurt Tucholsky

Quelle: dpa

4 / 7

Der deutsche Schriftsteller und Satiriker Kurt Tucholsky veröffentlichte die Erzählung "Rheinsberg. Ein Bilderbuch für Verliebte" im Jahr 1912.

Der kleine Prinz in Rheinsberg - Wo Friedrich glücklich war

Quelle: TMB/Zibell/dpa-tmn

5 / 7

Rheinsberg liegt am Wasser - viele Besucher gönnen sich eine Bootstour oder fahren mit einem der Ausflugschiffe über die Seen, von denen es in der Umgebung Dutzende gibt.

Egeria-Grotte von Schloss Rheinsberg fertig gestellt

Quelle: dpa

6 / 7

Die Egeria-Grotte im Schlossgarten wurde 1790 für den Prinzen Heinrich errichtet. Das als Renaissancebau errichtete Schloss Rheinsberg wurde 1736 von Knobelsdorff im Auftrag des preußischen Königs im Stile des Rokoko als Gartenschloss umgestaltet und diente Kronprinz Friedrich sowie seinem Bruder Prinz Heinrich als Wohnort.

Der kleine Prinz in Rheinsberg - Wo Friedrich glücklich war

Quelle: dpa-tmn

7 / 7

Blick auf Schloss und See - Besucher können heute gut nachempfinden, was Friedrich und Kurt Tucholsky an Rheinsberg gemocht haben.

© Südddeutsche.de/dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite