"Sa Sdarowie": kein geselliges Trinken ohne Sprüche

Das gemeinsame Trinken von Alkohol ist auch in Russland ein gerne gewählter Weg, um auf dieselbe Wellenlänge zu kommen. Wer dieses Gemeinschaftserlebnis auskosten will, ist gut beraten, einige Trinksprüche auswendig zu lernen. Denn mit einem einfachen "Prost" oder "Zum Wohl" ist es nicht getan. Alkohol ohne "Tosts" (russisch für "Toast") zu trinken gilt vielmehr als das Verhalten von Alkoholikern: "Trinken ohne Trinkspruch ist Sauferei" lautet ein Sprichwort.

Normalerweise macht der Hausherr den Auftakt, dann sind die Gäste herzlich eingeladen, es ihm gleichzutun. Typische Trinksprüche lauten etwa: "Damit wir immer einen Grund haben, zu feiern!", oder: "Lass uns das Leben immer so genießen wie dieses Glas Wein!" Oft wird auch auf die Schönheit der Frauen und die Großzügigkeit des Gastgebers angestoßen. Als Ausländer sollte man zumindest den einfachsten Trinkspruch "Sa Sdarowije" ("Auf Eure Gesundheit") einbringen können.

Achtung: Mit dem Spruch "Na Sdarowije!" (Wohl bekomm's!) sollte der Besucher aus dem Ausland nicht daherkommen, auch wenn sich außerhalb Russlands beständig die Meinung hält, dies sei das russische Äquivalent für "Prost". Tatsächlich ist es die standardmäßige Antwort, wenn sich der Gast in einem Restaurant für das Bringen von Speisen und Getränken bedankt.

Nach einem besonders wichtigen Trinkspruch erfolgt in aller Regel die Aufforderung "Pej da dna!", was so viel bedeutet wie: "Trink auf ex!" Das Ganze kann leicht zu einem Gelage ausarten, es ist daher ratsam, mit den "Sakuski" (Snacks) gegenzuhalten. Oft wird der Wodka auch mit Wasser und Saft nachgespült.

Bild: Getty Images 19. Juni 2018, 05:262018-06-19 05:26:52 © SZ.de/kaeb/ihe/liv