bedeckt München 21°

Städtereise in den Niederlanden:Ausgehtipps für Rotterdam

Black Smoke

Wenn man wieder drinnen zusammensitzen kann: Das Black Smoke ist eine BBQ-Bar, einquartiert in einer einstigen Fabrik, die heute Unesco-Weltkulturerbe ist.

(Foto: Jord Althuizen)

Gut essen und trinken während der Städtereise: Restaurant-Empfehlungen für Rotterdam, sobald es wieder geht.

Von Evelyn Pschak von Rebay

FG Breakfast Seit 2014 verteidigt François Geurds, Chef mit karibischen Wurzeln, seine zwei Sterne. Als jüngste Ergänzung der FG-Angebotspalette bietet er, dienstags bis freitags ab 7.30 Uhr, in seinen Räumen unter den Bögen eines alten Bahnviadukts ein Feinschmecker-Frühstück an. In die schwenkbaren Ohrensessel lässt es sich tief einsinken, aus den Lautsprechern dringt ruhiger Jazz, die Kaffeebohnen für den Cappuccino stammen aus einer costa-ricanischen Farm der Region Brunca und schmecken, wie der Beipackzettel vorab lehrt, "seidig, nach süßer Pflaume und Milchschokolade". Stimmt dann auch tatsächlich. So ein Brunch kostet 35 Euro pro Person, außer man wünscht sich zusätzlich schwarze Wintertrüffel (plus 20 Euro) oder ein Glas Champagner (plus 15 Euro); derzeit fällt das Frühstück pandemietechnisch aus, aber Lunch und Abendessen lassen sich weiterhin als Take-away abholen.

https://fgrestaurant.nl/, Katshoek 37

Wo heute die Aloha Bar zu Burrata mit Pfirsichsalat lädt, befand sich bis zum Konkursjahr 2015 das Freizeitbad Tropicana, dessen Schriftzug noch immer über dem Kuppelbau prangt. Heute ist die Pool Area nicht mehr mit Wasser, aber dafür mit neuem Leben gefüllt. Der alte Irrgarten aus falschem Fels, die balancierenden Seehunde und das Fünfzigerjahre-Terrassenflair mit Blick auf die Nieuwe Maas machen auch heute noch gute Laune; derzeit nur Lieferservice und Take-away am Wochenende.

http://alohabar.nl/, Maasboulevard 100

Ins Black Smoke kommen vorzugsweise karnivore Buddys mit einem Hang zu Craft Beer. Und zu Funkenschlag an gusseisernen Öfen, offenen Feuern, rotem Neonlicht und einem Tresen, aus dessen angekohltem Holz man sich noch echte Spreißel ziehen kann. Untergebracht ist die 2019 eröffnete BBQ-Bar in der Van-Nelle-Fabrik. Das Vorzeigeobjekt des Nieuwe Bouwen, des Neuen Bauens, ist seit 2014 als Unesco-Weltkulturerbe gelistet und wurde von Le Corbusier kurz nach Fertigstellung in den 1930er-Jahren als "schönstes Spektakel des modernen Zeitalters" bezeichnet. Dass dieses Spektakel auch hinter der glitzernden Fassade weitergeht, dafür sorgen heute die lederbeschürzten Grillmaster, deren Bunsenbrenner selbst vor Limettenschnitzen nicht haltmachen; derzeit nur samstags von 15 Uhr bis 19.30 Uhr als Drive-through geöffnet.

www.blacksmoke.nl, Van Nelleweg 1

© SZ/mai
Zur SZ-Startseite
Rotterdam

Reise nach Rotterdam
:Tanz die Stadt

Der Eurovision Song Contest findet vor allem virtuell statt. Rotterdam nutzt diese Gelegenheit, um sich jung und kreativ zu präsentieren.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB