Reisetipps – Sóller

Sóller hat eine besondere Geschichte und ist trotz des Tourismus noch immer ein schöner, spanischer Ort, um durch die Gässchen zu schlendern mit den vielen kleinen Läden, Cafés, Bars und sich an den herrlichen Platz vor die große Kirche zu setzen. Bis ins 20. Jahrhundert hinein lag Sóller von der restlichen Insel nahezu abgekapselt in der Serra de Tramuntana. Wäre da nicht der Hafen gewesen. Hier legten die Schiffe an und ab, kamen Waren aus Frankreich und dem restlichen Europa auf die Insel und wurden die Zitrusfrüchte in die Welt verschifft. Das Städtchen war schon immer für seine Oliven und sein Öl berühmt, für die Zitronen und Orangen.

Bild: Süddeutsche Zeitung Edition 5. April 2013, 11:022013-04-05 11:02:47 © Süddeutsche.de/cag/rus