Süddeutsche Zeitung

Reiserecht:Schnarchende Oma

Entspricht ein Hotelzimmer nicht der gebuchten Unterkunft, ist dies bei Pauschalreisen ein Mangel, und Grund, den Reisepreis zu mindern. Der Frust über den Mangel begründet aber nicht einen darüber hinausgehenden Schadenersatzanspruch. Das hat das Amtsgericht Hannover entschieden, berichtet die Zeitschrift Reiserecht aktuell. Im verhandelten Fall hatte ein Mann für sich und seine Frau ein Doppelzimmer gebucht. Seine Kinder sollten mit seiner Schwiegermutter in einem zusätzlichen Apartment mit zwei separaten Schlafzimmern übernachten. Am Urlaubsort stand aber nur ein Doppelzimmer zur Verfügung - die Oma raubte den Enkeln durch ihr Schnarchen den Schlaf. Dadurch war die Stimmung der Familie getrübt - der Kläger wollte 1000 Euro Schadenersatz. Das Gericht gab dem nicht statt.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4570752
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 22.08.2019 / dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.