Serie "Reisepioniere":Frau Lotter entdeckt Amerika

Lesezeit: 8 min

Historische Ansicht von Charleston Ende des 18. Jahrhhunderts

Ein Segelschiff erreicht die Stadt Charleston. So ähnlich wie auf diesem im Jahr 1776 gedruckten Kupferstich dürfte die Küste auch bei der Ankunft von Eberhardine Christiane Lotter ausgesehen haben.

(Foto: Library of Congress)

Seekrankheit, Stürme und Würmer im Essen: Die Schiffspassage über den Atlantik war vor 200 Jahren lebensgefährlich - erst recht für eine allein reisende Frau auf der Suche nach ihrem verschollenen Mann.

Von Eva Dignös

Eine Reise in die USA ist auch mal über ein verlängertes Wochenende möglich, sofern man sich keine Sorgen um den ökologischen Fußabdruck macht. Keine zehn Stunden dauert von Deutschland aus ein Direktflug an die Ostküste. Kreuzfahrtschiffe sind eine gute Woche unterwegs. Und für die klimaneutrale Variante mit dem Segelschiff brauchte die junge schwedische Aktivistin Greta Thunberg 14 Tage. Keine große Sache also, so eine Atlantiküberquerung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Intimate couple during foreplay in bed; alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Allein das Erzählen von sexuellen Fantasien kann Intimität schaffen«
Uwe Tellkamp
"Ich muss mich rechtfertigen dafür, dass ich Deutscher bin"
Online nur zulässig, wenn die Bilder auch in Print verwendet werden!!!
Online-Sucht
"Kinder müssen lernen, Langeweile auszuhalten"
Streitgespräch: Die Grünen und der Krieg
"Ihr seid alle Joschka Fischers Kinder, Jamila"
Having a date night online; got away
Liebe und Partnerschaft
Was, wenn du meine große Liebe gewesen wärst?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB