"Gott, der Herr, ließ aus dem Ackerboden allerlei Bäume wachsen, verlockend anzusehen und mit köstlichen Früchten, in der Mitte des Gartens aber den Baum des Lebens und den Baum der Erkenntnis von Gut und Böse", heißt es im Buch Genesis. Ohne Baum kann ein Ort öde sein, sogar trostlos. Mit Baum wird aus diesem abgeernteten Feld bei Almerswind im Kreis Sonneberg in Thüringen etwas Außergewöhnliches.

Bild: dpa 8. April 2010, 13:242010-04-08 13:24:00 © sueddeutsche.de