Reisetipps:Was unbedingt ins Handgepäck gehört

Lesezeit: 5 min

Reisetipps: Wer planvoll packt, die Kleidung faltet, statt knüllt, bringt mehr im Koffer unter.

Wer planvoll packt, die Kleidung faltet, statt knüllt, bringt mehr im Koffer unter.

(Foto: Jaromir Chalabala/Imago/PantherMedia)

Wenn ein Koffer verloren geht, kann es den Urlaub retten, schlau gepackt zu haben. Doch was braucht man wirklich in den ersten Tagen? Ein paar Tipps.

Von Ingrid Brunner und Eva Dignös

Wenn das Gepäck auch nach der allerletzten Runde nicht auf dem Gepäckband liegt, reagieren die meisten Menschen ähnlich. Erst beschimpft man die Airline - und dann sich selbst. Ach, hätte ich doch wenigstens mein XXX ins Handgepäck getan. Hier lässt sich nun einsetzen, was man am schmerzlichsten vermissen wird in den kommenden Tagen: Antifaltencreme, Teddy, Lieblingspyjama, frische Unterwäsche. Dabei helfen schon ein paar Packregeln, den Schock am Kofferkarussell ein wenig abzumildern.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
SZ-Magazin
Shane MacGowan im Interview
"Ich habe nichts verpasst"
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Beziehung
"Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe"
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB