bedeckt München

Reiseführer Zürich:Praktische Hinweise

Urlaub von Anfang bis Ende: die wichtigsten Adressen und Informationen für Ihre Zürich-Reise

Anreise

Zürich ist aus allen Richtungen und – mit Ausnahme der Morgen- und Abendstunden – meist ohne Stau über diverse Autobahnen gut zu erreichen.

Zürich ist auf der Schiene von ganz Europa aus sehr gut erreichbar. Der Hauptbahnhof liegt mitten im Zentrum, und dank der perfekten öffentlichen Verkehrsmittel ist ein zügiges Weiterkommen garantiert. Auch Taxis stehen immer genügend zur Verfügung. Rail Service: 0900300300 www.sbb.ch

Der Flughafen Zürich-Kloten wird von Lufthansa, Austrian Airlines, Air Berlin, Niki und vielen weiteren Fluggesellschaften angeflogen. Unter dem Check-In 3 (Zugang über Terminal 2 und 1) liegt der Flughafenbahnhof, von dem Züge im 10-Min.-Takt nach Zürich verkehren. Die einfache Strecke kostet 6,40 CHF. Für eine Fahrt mit dem Taxi in die Innenstadt müssen Sie mit 40–50 CHF rechnen.

Apotheken

Bellevue-Apotheke

24 Stunden geöffnet Theaterstr. 14 0442666222

Apotheke Hauptbahnhof

Großes Drogerie- und Parfümerieangebot. Tgl. 7–24 Uhr im Hauptbahnhof 0442254242

Auskunft

Schweiz Tourismus

Kostenloses Servicetel. für Informationen und Hotelbuchungen. Mo–Fr 8–18 Uhr 080010020030 www.myswitzerland.com

Zürich Tourismus/Travel Service

Beratung und Verkauf von Ausflügen im Hauptbahnhof Mai–Okt. Mo–Sa 8–20.30, So 8.30–18.30, Nov.–April Mo–Sa 8.30–19, So 8.30–18.30 Uhr 0442154000 www.zuerich.com

Hotelreservation

0442154040 hotel@zuerich.com

Auto

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt in der Schweiz innerorts 50, auf Landstraßen 80, auf Autobahnen 120 km/h. Das Überschreiten der Tempolimits wird mit hohen Geldbußen geahndet. Die Promillegrenze liegt bei 0,5. Eine Autobahngebühr muss in Form einer Vignette für 40 CHF (für ein Kalenderjahr) entrichtet werden, auch für Anhänger. Sie ist an der Grenze, bei Postämtern und bei allen Autoclubs erhältlich und muss sichtbar an der Frontscheibe befestigt sein.

Pannenhilfe 140

Infos zum Straßenzustand 163

In der Innenstadt von Zürich empfiehlt es sich, die sehr guten öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Parkplätze sind rar und alle gebührenpflichtig. Zürich hat ein Parkleitsystem, das die jeweils freien Plätze in den Parkhäusern anzeigt.

Bahnen

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) unterhalten das nach Japan zweitdichteste Bahnnetz der Welt. Es gibt diverse Sondertarife: Halbtax-Abonnement: einen Monat alle Fahrten zum halben Preis für 110 CHF. Swiss Pass: freie Fahrt auf allen Bahn-, Bus- und Schiffslinien, Straßenbahnen in 35 Städten (auch Zürich). Wahlweise für 4, 8, 15, 22 Tage oder 1 Monat, 266 bis 590 CHF. Auskunft: Rail-Service 0900300300 tgl. 24 Stunden

Banken & Geld

Die meisten Banken sind Mo–Fr von 8.15–16.30 Uhr, der Geldwechsel im Hauptbahnhof tgl. von 6.15–22.45 Uhr geöffnet. An allen Bank- und Postgeldautomaten kann man mit EC/Maestro-Karte, Kreditkarte oder Postcard Bargeld beziehen, zum Teil auch wahlweise in Euro. In vielen Geschäften wird der Euro als Zahlungsmittel akzeptiert, das Rückgeld bekommen Sie dann aber in CHF.

Einreise

Die Schweiz ist Teil des Schengenraums. Für Bürger der EU genügt zur Einreise in die Schweiz ein gültiger Personalausweis.

Fundbüro

Städtisches Fundbüro

Mo–Fr 7.30–18.30 Uhr 0444122550 Tram 3, 10, 14 Bus 31 Bahnhofplatz

Das Fundbüro der Stadt betreibt zusammen mit den städtischen Verkehrsbetrieben eine Such-Meldeplattform im Internet: www.fundbüro.ch .

Fundbüro der Bahn

Mo–So 8–19.45 Uhr 0900300300

Auch die SBB betreiben eine Such-Meldeplattform für verlorene Gegenstände im Internet ( www.sbb.ch/bahnhof-services//dienstleistungen/fundbuero.html ). Die Verlustmeldung ist dort kostenlos, am Schalter und über das Telefon kostet sie 15 CHF.

Gepäck

Als Flugreisender können Sie Ihr Gepäck bis zum Hauptbahnhof spedieren lassen und es bei der Abreise auch dort wieder aufgeben (20 CHF pro Gepäckstück). Sie können 24 Stunden vor Abflug einchecken. Gepäckaufgabe und Fly-Gepäck 0512222904 tgl. 7–19.45, So ab 8 Uhr . Gepäckausgabe 0512222903 tgl. 9–19.45 Uhr

Internet

Flächendeckendes öffentliches WLan ist in Zürich erst projektiert, höchst umstritten und auf ein paar Plätze sowie auf Läden und Gastronomiebetriebe beschränkt. Eine aktuelle Liste aller Hotspots gibt’s unter www.swiss-hotspots.ch .

Eine gute Übersicht für Besucher bietet die Internetseite des Tourismus-Büros: www.zuerich.com . Die Stadt präsentiert sich auf www.stadt-zuerich.ch mit vielen Infos zu Sport und Kultur. Die Adresse für den Abend ist www.zueritipp.ch – von Restaurants bis zu Kinos und Theatern sind alle Adressen und Veranstaltungen hier zu finden. Infos zur „Partystadt“ findet man auf www.usgang.ch und www.tilllate.ch; dort werden u. a. Fotos von Partybesuchern veröffentlicht – ein Stück nette, voyeuristische Unterhaltung.

Gastronomie, Unterhaltung: www20min.ch/friday ; www.gastro-tipp.ch

Veranstaltungen:

www.starticket.ch ; www.ticketcorner.ch

Unterkunft:

www.bnb.ch (Bed-and-breakfast); www.zuerich.com

Wetter: www.wetter.ch

Internetcafés

Die Hochblüte der Webcafés ist definitv vorüber. Inzwischen haben selbst einfache Hotels eine Internetecke oder WLan, damit die Gäste schnell mal ihre Mails abrufen oder im Web surfen können. In der Passage des Hauptbahnhofs stehen diverse Internetkonsolen, wo man sich für etwas Kleingeld einloggen kann. Mit den großen Plätzen, dem Bahnhof-, Parade- und Bürkliplatz sowie dem Bellevue und den umliegenden Etablissements ist zudem quasi die ganze Innenstadt mit WLan ausgerüstet. Die aktuelle Liste aller Hotspots: www.swisshotspots.ch .

E-Café Urania

Hier stehen 27 PCs mit der üblichen Software für 0,30 CHF pro Minute (für die ersten 10 Min.) zur Verfügung. Mo–Fr 7–23, Sa 8–23, So 10–22 Uhr Uraniastrasse 3 0442103311 www.cafe.ch Tram 4, 15 Rudolf-Brun-Brücke

Notruf

Polizei 117 ; Feuerwehr 118 ; Sanitäter 144 ; Erste Hilfe 0443604444 ; Ärztezentrale 0442696969 ; Notruf für vergewaltigte Frauen 0442914646 ; Tierärtztlicher Notdienst 0446358114

Öffentliche Verkehrsmittel

Eine einzelne Kurzstreckenfahrt mit dem Tram und dem Bus kostet 2,50 CHF, eine über 5 Stationen 4 CHF. Eine Tageskarte (24. Std. gültig) kostet 8 CHF. Viel günstiger ist die ZürichCard für 20 CHF: Sie berechtigt zu Fahrten auf Bahn, Bus, Tram, Schiff, Seilbahn oder Standseilbahn im ganzen Verkehrsverbund in und außerhalb der Stadt während 24 Stunden, inkl. der Fahrt zum Flughafen. Außerdem gewährt sie freien Eintritt in 40 Museen und einen Welcome Drink in diversen Restaurants. 40 CHF kostet die ZürichCard für 72 Stunden.

Post

Briefe und Postkarten in Europa mit Priority: 1,30 CHF mit Economy (etwas langsamer): 1,20 CHF, übriges Ausland: 1,80/1,40 CHF

Sihlpost (Hauptpost)

Mo–Fr 6.30–22.30, Sa 6.30–20, So 11–22.30 Uhr Kasernenstr. 95/97 beim Hauptbahnhof 0848848442

Preise & Währung

Schweizer Franken (CHF) gibt es in Münzen zu 1, 2 und 5 Franken sowie zu 5, 10, 20 und 50 Rappen (1 Franken = 100 Rappen). Banknoten existieren in Werten zu 10, 20, 50, 100, 200 und 1000 Franken. Zürich gehört zu den teuersten Städten Europas. Eine Stange Bier gibt es für 3,50 bis 4,50 CHF, ähnlich teuer ist ein Mineralwasser. Die Preise schwanken je nach Lage und Art des Lokals erheblich. Mietwagen gibt es ab 30 CHF/Tag (exklusive Kilometer). Ein Kinobesuch kostet 13–18 CHF (am Mo 13 CHF in allen Kategorien), die teuerste Opernkarte kostet 320 CHF, bei kleineren Konzerten kommt man für rund 20 CHF rein. Ein Päckchen Zigaretten schlägt mit 7,60 CHF zu Buche.

Sport

Das Sportamt der Stadt Zürich informiert auf seiner Website ausführlich über alle Sport- und Trainingsmöglichkeiten: www.sportamt.ch .

Strom

Die Stromspannung in der Schweiz ist dieselbe wie in den Nachbarländern, die Stecker unterscheiden sich aber von denen in Deutschland. Adapter sind in den größeren Hotels und Elektrogeschäften erhältlich.

Taxi

Taxifahren ist teuer; der Grundpreis beträgt 6 CHF, jeder Kilometer kostet 3,80 CHF, die Wartestunde 69 CHF. Alpha Taxi 0447777777 ; Taxi Jung 0442711188 ; Taxi 444 0444444444 ; 7x2AG 0442222222 ; Behindertentransport 0444442211

Telefon & Handy

In der ganzen Schweiz muss auch bei Ortsgesprächen die Vorwahl mitgewählt werden, für Zürich also 044 oder 043. Wer aus dem Ausland anruft, lässt nach der Länderkennung die Null weg.

Öffentliche Telefone funktionieren mit Kreditkarten oder Taxcards, die es für 5, 10 und 20 CHF an Postschaltern und Kiosken gibt. Vorwahl in die Schweiz: 0041, nach Deutschland: 0049, nach Österreich: 0043. Auskunft national und international 1811 ; Automatische Auskunft per Sprachsteuerung 1812

Die größten Anbieter im Mobilfunk sind in der Schweiz Orange, Sunrise und Swisscom, wobei Letzterer zurzeit die größte Abdeckung bietet. Auskunft über SIM-Karten, Preise etc.: 0800556464

Tickets

Ticketkasse im Jelmoli

Die größte – und bald einzige – Ticketvorverkaufsstelle befindet sich im Kaufhaus Jelmoli in der vierten Etage. Mo–Sa 9–20 Uhr Seidengasse 1 0442204466 Tram Rennweg

Diverse Ticketverkaufsagenturen sind im Internet (siehe dort) aktiv.

Wellness

Orientalische Bäderkultur ist in Zürich groß in Mode, das Angebot entsprechend attraktiv. Gleich drei Migros-Fitnessparks www.fitnesspark.ch Eintritt ins Hamam inkl. Bademantel und Massagehandschuh 45 CHF, ins Dampf- und Wellnessbad 35 CHF Mo–Fr 8–22, Sa/So 9–20 Uhr mit prachtvollen Bäderlandschaften stehen auch Tagesgästen offen: mit Hamam der Fitnesspark Münstergasse Blaufahnenstr. 3 Tram 4, 15 Rathaus , mit Dampfbad der Fitnesspark Stockerhof Dreikönigsstr. 31 Tram 6, 7, 8, 13 Stockerstrasse und mit Wellnessbad der Fitnesspark Puls 5 Giessereistr. 18 Tram Escher-Wyss-Platz im Trendquartier Zürich-West.

Zeitungen

An Bahnhöfen und Haltestellen liegt gratis die Pendlerzeitung „20 Minuten“ aus. Die größte Tageszeitung der Stadt, der „Tages-Anzeiger“, bringt donnerstags die Veranstaltungsbeilage „züritipp“. Die „Neue Zürcher Zeitung“ berichtet auch ausführlich über Zürich und die Region. Sonntags erscheinen die „NZZ am Sonntag“, die „Sonntags Zeitung“ und der „Sonntags Blick“.

Zoll

Zollfrei sind bei der Einreise Geschenke im Wert von 100 CHF, 2 l alkoholische Getränke unter 15% Alkoholgehalt und 1 l über 15%, 200 Zigaretten oder 250 g Tabak oder 50 Zigarren. Zollfrei bei der Rückkehr in EU-Länder: 200 Zigaretten oder 150 g Tabak oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren. 1 l Spirituosen mit mehr als 22% oder 2 l unter 22% oder 2 l Schaumweine.

Weiter zu Kapitel 14

Gabrielle Attinger wuchs am Zürichsee auf und studierte in Zürich Germanistik und Philosophie. Als Reiseleiterin und Rezeptionistin auf Kreuzfahrtschiffen bereiste sie die Welt. Dann machte sie ihre Leidenschaft zum Beruf und wurde Reisejournalistin und -redakteurin. Sie leitete lange den Reiseteil der „SonntagsZeitung“ und schreibt heute als freie Journalistin für Zeitungen und Magazine.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de