bedeckt München

Reiseführer Zürich:Am Abend

Jazz oder Klassik, Theater oder Oper, Kino oder Karaoke? Oder doch lieber abtanzen? In Zürich alles kein Problem

Eine inspirierte und innovative Schar Kulturschaffender und junger Unternehmer beschert der Stadt seither immer neue Angebote. Manche sind nur kurzlebig, andere entwickeln sich dauerhaft zu großen Publikumsmagneten. Das vergleichsweise kleine Zürich hat für Kulturhungrige und Nachtschwärmer heute eine Fülle von Bars und Nachtclubs, diverse Theater, eine weltberühmte Oper, 24 Kinos mit 62 Sälen und über 1300 Restaurants zu bieten. Wer sich einen Überblick über das Vergnügungsangebot verschaffen will, besorgt sich das Magazin „friday“ der Gratiszeitung „20 Minuten“ oder den „Züritipp“ im „Tages-Anzeiger“, der am Donnerstag erscheint.

Ausgehmeilen sind das Niederdorf (am Central beginnend) und das Industriequartier Kreis 5 zwischen Limmatplatz und Escher-Wyss-Platz mit dem Kulturzentrum Schiffbau als Mittelpunkt und einem immensen Clubangebot.

Weiter zu Kapitel 9

Gabrielle Attinger wuchs am Zürichsee auf und studierte in Zürich Germanistik und Philosophie. Als Reiseleiterin und Rezeptionistin auf Kreuzfahrtschiffen bereiste sie die Welt. Dann machte sie ihre Leidenschaft zum Beruf und wurde Reisejournalistin und -redakteurin. Sie leitete lange den Reiseteil der „SonntagsZeitung“ und schreibt heute als freie Journalistin für Zeitungen und Magazine.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de