bedeckt München 10°

Reiseführer Venezuela:Bücher & Filme

Canaima

Literarische Werke aus Venezuela sind bis auf wenige Ausnahmen bislang kaum ins Deutsche übersetzt worden. Von Rómulo Gallegos (1884-1969), "Klassiker" und 1947/48 Staatspräsident, liegt nur "Canaima", nicht aber das Nationalepos aus den Llanos, "Doña Bárbara", vor: die Geschichte einer Frau, die sich an den Männern rächt

Deckname Otto

Auch in Venezuela gab es in den 1960er-Jahren eine Guerilla; einer ihrer Protagonisten war der Soziologe Oswaldo Barreto Miliani. Teresa St. Auban de Terán hat ihm diese überaus spannende Biografie gewidmet - Zeitgeschichte pur

Papillon

Der Film aus dem Jahr 1973 von Franklin J. Schaffner mit Steve McQueen und Dustin Hoffman in den Hauptrollen ist ein Gefangenendrama, in dem der Held am Ende sein Zuhause in Venezuela findet. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman des Autoren Henri Charrière

Venezuelas wilder Osten

Die Halbinsel Paria mit Kakao- und Kaffeeplantagen, traumhaften Stränden und abenteuerlichem Dschungel ist Ausgangspunkt dieser Reise durch den "wilden Osten". Das Orinocodelta und der Nationalpark Canaima mit dem höchsten Wasserfall der Erde, dem Salto Angel, sind die Ziele dieser interaktiven Reise-DVD (2006, ca. 45 Min., Regie und Produktion: Samuel Elsässer). Mit animierten Landkarten und Reiserouten sowie aktuellen Infos zu Unterkünften, Preisen und Telefonnummern

Weiter zu Kapitel 14

Der Autor und Betreiber einer kleinen Reiseagentur (www.parianatours.com) lebt seit über 20 Jahren in Lateinamerika und gilt als Pionier für den Individualtourismus in Venezuela. Stets im Urwald, auf der Piste, an den abgelegensten Orten, aber auch in Städten unterwegs, kennt er das Land wie kaum ein Zweiter und überrascht selbst seine venezolanischen Freunde immer wieder mit neuen Zielen.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de