bedeckt München 22°

Reiseführer Umbrien:Geschichte

1500 v. Chr.

Erste Siedlungen in Umbrien

8.-9. Jh. v. Chr.

Die Umbrer wandern von Norden ein und werden von nachrückenden Etruskern östlich des Tiber gedrängt

400 v. Chr.

Die Städte geraten immer mehr unter römische Vorherrschaft

220 v. Chr.

Bau der römischen Via Flaminia von Fano nach Rom

217 v. Chr.

Der karthagische Feldherr Hannibal besiegt die Römer am Trasimenischen See

480

Geburt des hl. Benedikt von Nursia

568

Einfall der Langobarden; Gründung des Herzogtums Spoleto

754

Mit der Pippinischen Schenkung an den Papst garantiert Frankenkönig Pippin III. dem Kirchenstaat Latium, Umbrien und die Marken

1075-1250

Kämpfe zwischen Päpsten und deutschen Kaisern festigen die Macht der Städte

1182

Geburt des hl. Franz von Assisi

1209

Der hl. Franz pilgert nach Rom, um vom Papst die Erlaubnis für seinen Bettelorden zu erbitten

1308

Gründung der Universität Perugia durch Papst Clemens V.

15./16. Jh.

Umbrien wird dem Kirchenstaat einverleibt, Perugia verliert 1540 im "Salzkrieg" gegen Papst Paul III.

1703

Schweres Erdbeben

1860

Auflösung des Kirchenstaats. Umbrien und die Marken werden Teil des neuen Königreichs Italien, Perugia schleift die verhasste päpstliche Rocca Paolina

1922-43

Faschistische Herrschaft Benito Mussolinis

1946

Italien wird Republik

1997/98

Große Zerstörungen durch starkes Erdbeben in Mittelitalien

2009

800-jähriges Bestehen des Franziskanerordens

Seit 2011

Perugia und Assisi planen, sich gemeinsam als "Kulturhauptstadt Europas 2019" zu bewerben

Weiter zu Kapitel 12

"Umbrien muss man riechen, schmecken, fühlen", sagt die Autorin und Italienkorrespondentin, die u. a. für "Die Zeit", "Merian" und den "Stern" schreibt. Als Kontrast zur quirligen Hauptstadt Rom spannt sie gern in einem umbrischen Bauernhaus aus. Von dort erkundet sie stets mit Begeisterung die Region - spürt alte Traditionen und neue Restaurants, idyllische Plätze und aktuelle Trends auf.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite