bedeckt München

Reiseführer Tirol:Geschichte

ca. 3000 v. Chr.

Der als Ötzi bekannt gewordene Jäger aus der Steinzeit stirbt in den Ötztaler Alpen

15 v. Chr.

Die Römer erobern die Alpen und gründen Aguntum im heutigen Lienz und Veldidena in Innsbruck

6. Jh.

Der Stamm der Bajuwaren besiedelt Tirol, bis 1027 gehört Tirol zu Bayern

12. Jh.

Die Grafen von Tirol gründen die Grafschaft Tirol

1363

Die letzte Gräfin von Tirol, Margarethe Maultasch, übergibt das Land an die Habsburger

Um 1500

Kaiser Maximilian I. kauft Tirol von Siegmund dem Münzreichen; Innsbruck wird Zentrum des Reichs

1703

Spanischer Erbfolgekrieg: Die Bayern werden aus Tirol zurückgedrängt

1809

Tiroler Freiheitskampf unter Andreas Hofer

1858

Eisenbahn bis Innsbruck

1919

Frieden von St. Germain: Südtirol wird italienisch

1938

Reichsgau Tirol-Vorarlberg unter Hitler-Deutschland

1964 und 1976

Olympische Winterspiele in Innsbruck

1967–78

Arlbergtunnel, Felbertauern- und Brennerautobahn werden gebaut

1995

Österreich tritt der EU bei, Tirol stöhnt unter dem Nord-Süd-Transit

2008

Innsbruck ist u. a. Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft

2009

200 Jahre Freiheitskampf

2011

Das neue Museum am Bergisel wird eröffnet

Weiter zu Kapitel 12

Andreas Lexer ist Journalist und hat als Reporter oft aus den Krisengebieten dieser Welt berichtet. Geboren und aufgewachsen ist er in Tirol, und hierher kehrt er immer wieder zurück: um bei Wanderungen in die Berge den Blickwinkel zu verändern und seine Heimat stets aufs Neue zu erkunden. Mittlerweile lebt er in Wien und arbeitet für Nichtregierungsorganisationen (NGOs) im Wiederaufbau.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite