bedeckt München

Reiseführer Sylt:Spezialitäten

Eisbrecher

heißer Rotwein mit Rum, bricht nicht nur Eis!

Friesenkeks

zartes Buttergebäck, dessen Erfindung allerdings nicht auf einen Sylter, sondern auf Otto Wiedermann aus Weimar zurückgeht, der 1896 in Westerland das Wiener Café gründete

Friesentorte

Die macht satt! Zwei Blätterteigböden, dazwischen Pflaumenmus und Schlagsahne

Grünkohl

Krauskohl, der nach dem ersten Frost geerntet und mit Speck, Kassler, Kohlwurst oder Schweinebacke gekocht wird. Dazu gibt's Bratkartoffeln (manchmal auch leicht karamellisiert). Das traditionelle Essen zur Biike im Februar

Pharisäer

Kaffee mit einem Schuss Rum und Sahnehaube. Der Namensgeber war angeblich ein Halligpastor, der seinen Schäfchen Alkohol verboten hatte, doch als der bei einem Kaffeekränzchen versehentlich die Tasse seines Nachbarn erwischte, wurde ihm klar, warum alle so ausgelassener Stimmung waren. „Ihr Pharisäer!“, soll er erbost gerufen haben

Rote Grütze

Kompott aus roten Beeren mit Sahne (geschlagen oder flüssig) oder Milch

Sylter Royal

nordpazifische Auster („crassostra gigas“), die seit 1986 in der Blidselbucht bei List gezüchtet wird. Puristen genießen die Auster roh und allenfalls mit etwas Zitrone, Experimentierfreudige probieren sie gebacken, gegrillt, paniert oder geräuchert

Sylter Welle

ein anderer Name für Glühwein

Sylt-Quelle

Sylter Mineralwasser, das südlich von Rantum aus 100 m Tiefe gewonnen wird

Teepunsch

dünner Tee (er soll dem Getränk die Farbe geben), der mit geelem Köm (Kümmelkorn) versetzt und in kleinen Tassen serviert wird

Tote Tante

heißer Kakao mit einem Schuss Rum und Sahnehaube

Weiter zu Kapitel 13

Silke von Bremen ist Gästeführerin und eine profunde Kennerin der Insel. Von ihr liegen zahlreiche Veröffentlichungen zu Sylt vor, sie auf Rundgängen zu begleiten, ist so unterhaltsam wie interessant. Arnd M. Schuppius arbeitet als freiberuflicher Autor und Lektor für mehrere Verlage und Zeitschriften. Er besucht die Insel ein paar Mal im Jahr und verfolgt ihre Entwicklung mit konstruktiver Kritik.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de