Süddeutsche Zeitung

Reiseführer Schweden:Im Trend

In Schweden gibt es viel Neues zu entdecken. Das Spannendste auf dieser Seite

Malmö modern

Kehrtwende

Die einstige Industriestadt ist mit dem Västra Hamnen nun Schwedens Vorzeigeort. Das Viertel setzt auf erneuerbare Energien und bezeichnet sich selbst als "City of Tomorrow". Auch im Kleinen schreiben die Malmöer Nachhaltigkeit groß. So essen sie bio und vegan im Café des Glassfabriken (Kristianstadsgatan 16, www.glassfabriken.net) und kleiden sich lässig, aber nachhaltig mit den handgefertigten Designs von Swedish Hasbeens (Tjallamalla, Davidhallsgatan 15).

Ursprünglich

Gastro

Die Küchenchefs setzen verstärkt auf Klassiker aus Schwedens Wäldern und Wiesen - ohne dabei Hausmannskost zuzubereiten. Lassen Sie sich das Moltebeerendessert im Edsbacka Bistro (Sollentunavägen 220, Sollentuna) nicht entgehen oder probieren Sie sich durch Wild und Heringe, Pilze und Beeren im Salt&Sill (Klädesholmen, Tjörn, www.saltsill.se)! Noch mehr Köche der New Swedish Cuisine kennt der White Guide (www.whiteguide.se).

Klein, aber mein

Mini-Hotels

Unpersönliche Hotelketten waren gestern! Steigen Sie doch im Utter Inn von Mikael Genberg (www.mikaelgenberg.com) ab. Die winzige Hütte liegt im Mälaren-See - im wahrsten Sinne: Ein Teil des Hotels liegt unter der Wasseroberfläche (Sästerås). Bei seinem zweiten Projekt hat sich der Künstler dagegen in luftige Höhen gewagt. Das Hotel Hackspett (April bis Oktober, im Vasaparken, Västerås) steht in einer alten Eiche. Das Frühstück kommt per Flaschenzug, komfortable Betten, Bad und Küche gibt es auch. Buchungen für beide Hotels über www.vasterasmalarstaden.se.

New Yorker Export

South of Folkungagatan

Soho in New York kennt jeder, SoFo ist noch ein Geheimtipp. Das Viertel South of Folkungagatan (sofo-stockholm.se) ist die Heimat von Stockholms Kreativen. Galerien, Agenturen, coole Cafés und Shops reihen sich hier aneinander. Starten Sie im Retroambiente des Café String (Nytorgsgatan 38) mit einem Tee in den Tag. Falls Ihnen die Tasse gefällt, können Sie sie auch kaufen. Das Portemonnaie brauchen Sie auch bei Sivletto (Malmgårdsvägen 16-18), wenn nicht für Mode und schönen Krimskrams, dann um sich dort einen Haarschnitt verpassen zu lassen. Grandpa (Södermannagatan 21) klingt nicht gerade trendy? Überzeugen Sie sich in dem coolen Store vom Gegenteil. Hier gibt es fast alles. Aufstrebende Künstler lernen Sie in der Talent Gallery (Kocksgatan 23) kennen.

Hoch hinaus

Himmelsgleich

Der Raumfahrttourismus nimmt immer mehr Form an: Spaceport Sweden (www.spaceportsweden.com) entwickelt derzeit konkrete Pläne, um die Stadt Kiruna zum Raumfahrthafen für Touristen zu machen. 118 Meter reichen Ihnen schon? Dann ist das Hotel Scandic Victoria Tower (Arne Beurlingstorg 3a, Stockholm) einen Besuch wert. In luftiger Höhe und umgeben von coolem Design genießen Sie in der Sky Bar einen Drink und "Swapas", schwedische Tapas. Die Hauptstadt liegt Ihnen auch vom Sky-View zu Füßen. An der Außenwand der Veranstaltungsarena Ericsson Globe (Globentorget 2) sorgen zwei gläserne Gondeln für Herzklopfen - und das bei "läppischen" 85 Metern Höhe!

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/tg.5728.79677
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal