bedeckt München 11°

Reiseführer Schweden:Freizeit & Sport

Von A wie Angeln bis W wie Wintersport: In Schweden warten jede Menge Herausforderungen auf aktive Besucher

Die Schweden mögen ganz besonders jede Art von Sport, der auf dem Wasser - ob flüssig oder gefroren - praktiziert wird. Begeistert schippern sie im Sommer mit dem Segelboot oder dem Kanu auf den vielen Wasserwegen umher, im Winter legen sie die gleiche Strecke mit långfärdskridskor, speziellen Schlittschuhen, auf dem Eis zurück. Detaillierte Informationen erteilt in der Regel auch das Turistbyrå vor Ort.

Angeln

Die vielen Flüsse und Seen sowie das Meer sind ideal für einen spannenden Angelurlaub. Besonders gute Fischgründe finden Freizeitfischer in den Flüsse Ätran, Lagan und Nissan im Süden des Landes. Wollen Sie gleich ein paar Tage angeln und entspannen, dann fahren Sie am besten in den Norden. Weit über Schweden hinaus bekannt ist das Fischcamp Tjuonajokk (Tel. 0970 13630 | www.tjuonajokk.se) in Lappland. Unter der Mitternachtssonne macht das Angeln besonders viel Spaß, im Winter können Sie eisfischen.

Für die schwedischen Binnengewässer wird eine Angelkarte benötigt, die es im örtlichen Turistbyrå und Sportgeschäften sowie häufig an Kiosken gibt. An der Küste und den Seen Vättern und Vänern darf auch ohne Karte geangelt werden. Selbst mitten in der Stockholmer Innenstadt dürfen Sie ohne Genehmigung angeln - und das direkt vorm Haus des Regierungschefs im Strom, der nördlich des Reichstags fließt.

Fahrradfahren

Die relativ flache Landschaft macht Schweden zum perfekten Ort für Radfahrer, die gern gemütlich fahren und dabei viel sehen möchten. Herrlich fährt es sich auf Gotland, dort ist es auch nie weit zum nächsten Strand. Auf dem Festland sind die Strecken im Süden die schönsten (z. B. Astrid-Lindgrenleden, Smålandsleden, Dalslandsleden). Die gut ausgeschilderten Radwege führen vorbei an blühenden Feldern, felsigen und sandigen Küstenabschnitten, Seen und Flüssen. Von Skåne bis hinauf nach Lappland führt der über 2500 km lange Sverigeleden, entlang der Ostküste und hinaus in die Schären der Kustlinjen. Die Strecke ist besonders reizvoll, weil sie - mit Fähren - auch in die Stockholmer Schären führt. Infos und Karten: Svenska Cykelsällskapet | Tel. 08 7516204 | www.svenska-cykelsallskapet.se

Golf

Weil es in Schweden so viel Platz gibt, ist der Golfsport relativ preiswert und längst nicht so exklusiv wie in anderen Ländern. Viele Clubs liegen herrlich am Meer oder in der Heidelandschaft, am größten ist die Auswahl im Süden.

Ganz exotisch ist Wintergolf in Arvidsjaur in Lappland: Statt auf Gras wird hier auf Eis gespielt! (Camp Gielas | Tel. 0960 55600 | www.gielas.se).

Informationen zum Thema Golf erhalten Sie beim Schwedischen Golfverband: Svenska Golfförbundet | Tel. 08 6221500 | www.golf.se

Kanu- & Kajakfahren, Rafting

Die vielen Flüsse, die miteinander verbundenen Seen und natürlich die Schären sind hervorragende Reviere für Kanu- und Kajaktouren. Wer ruhige und entspannte Fahrten mag, paddelt am besten auf den Binnengewässern im Süden (z. B. in der Seenlandschaft nördlich von Gnesta, um Växjö oder bei Jönköping), nachts darf am Ufer gezeltet werden. Raue Wildwassertouren sind in Värmland möglich. Auch durch die Stockholmer Schären kann gepaddelt werden. Infos: Svenska Kanotförbund | Tel. 0155 209080 | www.kanot.com | www.kanotguiden.com

Reiten

Besonders schön sind mehrtägige Reittouren durch die unberührte Natur entlang dem Hallandleden südlich von Göteborg oder im Södermanland südwestlich von Stockholm. Übers ganze Land verteilt gibt es Pferdehöfe, die Touren und Trips organisieren sowie Reitunterricht geben. Infos: www.ostgotahast.se

Segeln

Die schönsten Segelreviere sind zweifelsohne die Schären vor Göteborg und Stockholm sowie die Gegend um die Inseln Öland und Gotland. Dort gibt es zahlreiche Segelschulen und viele Veranstalter, die Törns organisieren. Broschüre mit Gästehäfen: Gästhamnsguiden AB | Tel. 0474 48285 | www.gasthamnsguiden.se | Kurse z. B. bei: Svenska Kryssarklubbens Seglarskola | Tel. 031 293505 | www.sxk.se/seglarskolan

Wandern & Trekking

Jede Landschaft hat ihren Reiz. Im Norden, z. B. im Abisko-Nationalpark, sind tagelange Trekkingtouren durch die unberührte, steppenartige Landschaft möglich, ohne mehr als einer Handvoll Menschen zu begegnen. Der Wanderweg entlang der Höga Kusten (Högakustenleden) im Osten bietet einen phantastischen Blick über die Küste am Bottnischen Meerbusen. Entspannte, kürzere Touren führen am See Vänern (Kinnekileleden) vorbei sowie durch Värmland oder Dalarna. Der berühmteste schwedische Wanderweg, der Kungsleden, geht von Abisko in Lappland bis hinunter nach Dalarna. Die meisten Wanderwege sind gut ausgeschildert, detaillierte Wanderkarten gibt es in Sportgeschäften oder beim örtlichen Turistbyrå. Dank Jedermannsrecht können Sie meist problemlos zelten, oft gibt es auch Hütten. Infos: Svenska Turistföreningen | Tel. 08 4632100 | www.svenskaturistforeningen.se

Wintersport

Schöne Langlauftouren mitten durch die Natur sind in ganz Schweden möglich: Gleiten Sie in Stockholm über die Insel Djurgården und die zugefrorene Ostsee, unternehmen Sie mehrtägige Touren in Lappland, z. B. mit logistischer Unterstützung des Camp Ripan (Tel. 0980 63000 | www.campripan.se) in Kiruna oder Dundret (Tel. 070 14827 | www.dundret.se) in Gällivare. Die meisten Abfahrtshänge sind eher bescheiden, deshalb aber für Anfänger und kleine Kinder wunderbar geeignet. Wer es anspruchsvoller mag, fährt in die Gegend um Åre und Idrefjället oder zur Offpisttour nach Björkliden. In Riksgränsen kann bis Ende Juni sogar unter der Mitternachtssonne gefahren werden. Die besten Skigebiete des Landes befinden sich in Vemdalen (Tel. 0730 448100 | www.vemdalen.se) in der Provinz Härjedalen und in der WM-Destination Åre (Tel. 0647 17720 | www.are.se).

Schwedischer Nationalsport ist das Gleiten über die zugefrorene Ostsee oder einen der vielen Kanäle mit den långfärdskridskor, Schlittschuhen mit besonders langen Kufen. Diese Fortbewegungsart sollte nur mit Sicherheitsausrüstung und ortskundigem Führer unternommen werden. Infos: Svenska Turistföreningen | Tel. 08 4632100 | www.stf.nu

Immer beliebter und attraktiver werden Hundeschlittentouren durch die winterlichen Weiten von Nordschweden. Kürzere oder längere Touren haben beispielsweise der deutsche Veranstalter Ice Adventure (Uhlandstr. 27 | Berlin | Tel. 030 54710840 | www.ice-adventure.net) oder Visit Idre (Tel. 0771 998800 | www.visit idre.se) in Nordwestdalarna im Angebot.

Auch Schneeschuhwanderungen sind möglich, etwa in Värmland (Erlebnis Profis | Ekshärad | Tel. 0563 44166 | www.erlebnis-profis.de).

Weiter zu Kapitel 15

Der Schweizer Journalist berichtet seit rund 25 Jahren in Radio und Presse über die Entwicklung in Nordeuropa. Auf seinen vielen Reisen hat der Bahn- und Fahrradfan Schweden besser kennen- und schätzen gelernt als die meisten Einheimischen. Einen großen Teil des Jahres lebt er in Falun, doch die langen Sommertage verbringt er mit seiner Familie am liebsten am malerischen Arboga-Fluss.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de