bedeckt München 22°

Reiseführer Potsdam - Potsdams Umgebung:Im Trend

In Potsdam gibt es viel Neues zu entdecken. Das Spannendste auf dieser Seite

Fotokunst

Abgelichtet

Steffen Mühle macht mehr als Fotos: Er arrangiert, verfremdet, collagiert und erschafft so ganz eigene Kunst www.steffen-mühle.de . Zu sehen sind seine Arbeiten in der Galerie Kunst-Kontor Bertinistraße 16 b www.kunst-kontor-sehmsdorf.de . Weitere gute Fotokunstadressen in der Stadt sind Kunstraum Potsdam Schiffbauergasse 6 www.kunstraumpotsdam.de und die Galerie Ruhnke Charlottenstraße 122 www.galerie-ruhnke.de

Am See

Beachlife

Loungen an den Potsdamer „Meeren“ ist beliebt wie nie. In und rund um die Stadt wartet die Abkühlung in Strandbädern. Allerdings ist Wasser nicht alles. Im Seebad Caputh Weg zum Strandbad 1 www.seebad-caputh.de (kühlt man sich ebenso gut an der Cocktailbar ab, im Stadtbad Park Babelsberg Am Babelsberger Park 2 am Tiefen See erfrischen sich auch die Promis nach dem Dreh. Südseelaune herrscht ebenfalls in der Sand-Bar Sand-Bar Potsdam Breite Straße 24 www.sandbar-potsdam.de .

Modisches Mittel

Im Viertel

Nach Szene sieht die Mittelstraße im Holländischen Viertel auf den ersten Blick gar nicht aus. Hinter den weißen Fensterläden pocht aber das modische Herz der Stadt. Auf zwei Etagen versorgt Wencke Beckmann Trendsetter mit kleidsamem Nachschub: M-45 Fashion Lounge Nr. 12a In der Modegalerie Nr. 27 www.modegalerie-potsdam.de trifft deutsche und dänische Schneiderkunst auf Goldschmiedehandwerk. Und bei Herrn Knuth Nr. 38 gibt es sowohl elegante als auch lässige Herrenmode – und zu beidem das passende Schuhwerk.

Unter Wasserratten

Nasser Sport

Potsdam ist bekannt für seine vielen Gewässer. Dass das auch sportliche Früchte trägt, ist klar. Auf Seen und Kanälen geht es im Sommer zur Sache. Beispielsweise bei den Potsdamer Wasserspielen Am Luftschiffhafen 2 www.potsdamer-wasserspiele.de . Bei der Veranstaltung tummeln sich nicht nur Kanus und Kajaks auf dem Wasser, auch Drachenboote nehmen teil. Es gibt Wettrennen und Wasserpoloturniere und natürlich eine große „Wasserschlacht“, Musik und Imbissstände. Zu den Favoriten gehört jedes Jahr aufs Neue der Kanu Club Potsdam www.kcpotsdam.de . Ein weiteres Highlight ist der Kanalsprint Yorckstraße Kanalabschnitt Stadtschloss bis Garnisonkirche www.kanalsprint-potsdam.de der Kanuten aus ganz Deutschland nach Potsdam lockt.

Auf dem Teller

Bio und fleischlos

Lernen Sie Brandenburgs grünes Herz auf einer Biotour www.bio-berlin-brandenburg.de kennen und treffen Sie unter anderem den „Kürbiskönig“ Thomas Syring. Auf seinem Hof Trebbiner Straße 69f Zauchwitz www.beelitzerkuerbis.de züchtet er mehr als 50 Kürbissorten – in Bioqualität, die zur Herstellung von hochwertigem Beelitzer Kürbiskernöl sowie weiteren Kürbiskernspezialitäten verwendet werden. Davon wandert vielleicht auch der eine oder andere in die köstlichen Quiches des Café Kieselstein Trebbiner Straße 69f www.beelitzerkuerbis.de . Das Tageslokal ist bekannt für seine vegetarische Bioküche. Im Labsal Geschwister-Scholl-Straße 85 www.labsal-potsdam.de gibt es hausgebackenen Kuchen wie von Oma und dazu noch leckere Antipasti.

Weiter zu Kapitel 8

Potsdam liegt für die renommierten Reisejournalisten Kerstin Sucher und Bernd Wurlitzer (www.tourismus-journalisten.de) fast vor der Haustür. Von Berlin aus fahren beide oft in Brandenburgs Landeshauptstadt und ihre wasserreiche Umgebung, bummeln in den Parks, genießen die Kulturangebote und vergessen dabei manchmal, dass sie eigentlich zum Arbeiten und nicht zum Vergnügen hergekommen sind.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite